HEALTH ECONOMY
Pharmabranche muss wachsen © panthermedia.net/Viktor Cap

Innovationen in neue Therapien oder Kostenreduktionen gelten als Erfolgskonzepte.

© panthermedia.net/Viktor Cap

Innovationen in neue Therapien oder Kostenreduktionen gelten als Erfolgskonzepte.

Redaktion 03.06.2016

Pharmabranche muss wachsen

Eine aktuelle Studie der Boston Consulting Group (BCG) beurteilt das Wachstumspotenzial der Branche optimistisch. Gefordert sind allerdings klare Konzepte.

WIEN. Pharma- und Medizintechnikunternehmen stehen wieder hoch in der Gunst von Investoren. Das zeigt eine Studie der Boston Consulting Group (BCG), die das Wachstumspotenzial der Branche optimistisch beurteilt, obwohl die letzten Jahre von geringem Wachstum gekennzeichnet waren. Das führt aber auch zu einem Druck auf die Unternehmen. „Der Erwartungsdruck der Investoren ist gewaltig. Da langfristig Wertzuwachs stark mit Wachstum korreliert, steht Wachstum zurzeit ganz oben auf der CEO-Agenda, um den Erwartungen gerecht zu werden”, erläutert Ewald Kreid, Partner bei BCG.

Größtes Potenzial: Innovationen

Die analysierten Unternehmen waren zuletzt weltweit mit höheren Zulassungs- und Erstattungshürden und starkem Kostendruck konfrontiert. Der starke Wertzuwachs der Unternehmen von 19% pro Jahr in diesem Zeitraum geht zu drei Viertel auf die Erhöhung der Erwartungsprämie zurück, das heißt, er ist nicht auf reales Wachstum oder die Erhöhung der Ertragskraft der Unternehmen in diesem Zeitraum zurückzuführen.

BCG hat deshalb das Wachstums­potenzial für die Branche analysiert und zeigt Wachstumsmodelle auf: Das größte Potenzial liegt demnach in der „Rückkehr” fundamentaler Innovationen, also Produkten, die eine Therapie grundlegend verändern und verbessern. Nahezu ebenso vielversprechend sind Produkte, die die Gesundheitskosten bestehender Therapien reduzieren und damit öffentliche Gesundheitsbudgets entlasten. Das wahrscheinlich am schnellsten wachsende Gebiet sind laut BCG die von Patienten selbst bezahlten Produkte wie etwa Diagnosetests, Seh- und Hörhilfen im boomenden Health-und Wellness-Bereich. Trotz sich abkühlender Euphorie für Entwicklungsländer sieht BCG weiterhin ein hohes Wachstumspotenzial in diesen Märkten für Pharma- und Medizintechnikunternehmen. „Unternehmen, denen es nicht gelingt, nachhaltiges Wachstum über eines dieser vier Modelle zu generieren, laufen Gefahr, weiter zu schrumpfen, Aktionärswert zu vernichten und zu Übernahmekandidaten zu werden”, warnt Kreid.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema