HEALTH ECONOMY
Plus mit Verpackungen © AMAG/Constantia Flexibles

AMAG-Vorstand Helmut Wieser und Constantia Flexibles-Chef Alexander Baumgartner unterzeichneten Vertrag.

© AMAG/Constantia Flexibles

AMAG-Vorstand Helmut Wieser und Constantia Flexibles-Chef Alexander Baumgartner unterzeichneten Vertrag.

Redaktion 12.05.2017

Plus mit Verpackungen

Die Aluschmiede Austria Metall AG (AMAG) liefert auch künftig Folien für Pharmaverpackungen an die Constantia Flexibles AG.

RANSHOFEN. Die AMAG hat einen mehrjährigen Vertrag mit dem flexiblen Verpackungshersteller Constantia Flexibles unterzeichnet. Künftig werden damit jährlich mindestens 35.000 t Aluminiumbänder zum Standort Teich nach Weinburg, Niederösterreich, geliefert. Dort entstehen Verpackungsfolien für Lebensmittel, Tiernahrung und Medikamente. Der Vertrag setzt die seit über 20 Jahren bestehende Geschäftsbeziehung fort. Die mit dem Werksausbau in Ranshofen erweiterte Produktpalette bildet eine wesentliche Grundlage dafür. Der Bereich Verpackung stellt mit rund 16% einen wesentlichen Anteil am Absatz des AMAG-Walzwerks dar.

Lösungen für Pharma

Constantia Flexibles ist der weltweit viertgrößte Hersteller von flexiblen Verpackungslösungen und Labels. Rund 10.000 Beschäftigte stellen Verpackungslösungen an 56 Standorten in 24 Ländern her. Zahlreiche internationale Konzerne und lokale Marktführer aus den Geschäftsbereichen Food, Pharma und Labels nutzen die Produkte von Constantia Flexibles.

„Die AMAG ist ein wichtiger strategischer Partner in unserer langfristigen Wachstumsstrategie”, sagte Alexander Baumgartner, Vorstandsvorsitzender der Constantia Flexibles, bei der Vertragsunterzeichnung. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema