HEALTH ECONOMY
Shire baut 500 Jobs ab © Shire

Nach der Übernahme baut Shire beim ehemaligen Baxter-Standort in Orth an der Donau nun massiv Jobs ab.

© Shire

Nach der Übernahme baut Shire beim ehemaligen Baxter-Standort in Orth an der Donau nun massiv Jobs ab.

Redaktion 23.06.2017

Shire baut 500 Jobs ab

Paukenschlag nach der Übernahme von Baxalta durch Shire: Der Biotech-Konzern baut massiv Arbeitsplätze in Österreich ab.

ORTH A.D. DONAU. Beim Biotechnologie-Unternehmen Shire steht ein Stellenabbau bevor. Von den Transferierungen beziehungsweise Umschichtungen sind nach Firmenangaben 500 Positionen betroffen, der Großteil davon in Orth an der Donau (Bezirk Gänserndorf). Im AMS-Frühwarnsystem seien vorsorglich mehr Mitarbeiter zur Kündigung angemeldet worden – laut Arbeiterkammer NÖ bis zu 650. Shire hatte erst im Vorjahr die aus dem Biotech-Riesen Baxter hervorgegangene Baxalta übernommen. Das Unternehmen beschäftigt in Österreich rund 4.000 Mitarbeiter.

Ausmaß noch unklar

„Wie viele Stellen abgebaut werden, wissen wir heute noch nicht”, hieß es am Mittwoch von Shire. Das entscheide sich in einem mehrstufigen Prozess über die nächsten zwölf Monate. Es gebe einen Sozialplan, teilte das Unternehmen mit, ohne Details zu nennen. Als Ergebnis einer Studie des Produktionsnetzwerks habe Shire entschieden, die Prozessentwicklung, die Produktion für nicht Gentherapie- Produkte sowie Forschungspositionen, die nicht für Gentherapie oder Hämophilie zuständig sind, aus Orth zu transferieren. Das Forschungsteam in Orth fokussiere sich als „Innovations-Hub” künftig auf Gentherapie und ­Hämatologie. (iks/APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema