HEALTH ECONOMY
Spital wird später fertig © KAV/Wolfgang Thaler

Das Krankenhaus Wien Nord ist aktuell das größte Spitalsprojekt Österreichs.

© KAV/Wolfgang Thaler

Das Krankenhaus Wien Nord ist aktuell das größte Spitalsprojekt Österreichs.

20.11.2015

Spital wird später fertig

Das Krankenhaus Wien Nord wird teurer und später fertig. Der Krankenanstalten­verbund macht Druck auf die Baufirmen.

WIEN. Die Fertigstellung des Krankenhauses Nord in Wien verzögert sich weiter: Statt wie bisher avisiert im Juni 2017 soll es nun erst im Dezember 2017 so weit sein. Weiters wird das Projekt mit einem Volumen von rund einer Mrd. € um 14% teurer als kalkuliert, teilt der Krankenanstaltenverbund (KAV) mit. Die Hälfte der Mehrkosten soll aber zurückgeholt werden.

Clearingverfahren hilft

Die Gründe für die Verzögerung und die Mehrkosten liegen in Fehlberechnungen einer Statikfirma sowie dem Konkurs einer Fassadenbaufirma. Der KAV reagierte auf diese Probleme, indem er seine Bauherrenrolle verstärkte und in diesem Frühjahr ein Clearingverfahren mit jenen Firmen, die für die Haustechnik verantwortlich sind, einleitete. Damit sei verhindert worden, dass mögliche Probleme und Meinungsverschiedenheiten zwischen Auftraggeber und Auftragsnehmer eskalieren, erklärte KAV-Generaldirektor Udo Janßen.

Dabei hatte eine Clearingstelle als eine Art Schlichtungsstelle die Aufgabe, den Terminplan, die Baustellenorganisation, die Koordination zwischen den Technik-Auftragnehmern und die Mehrkosten der Auftragnehmer einvernehmlich an die Gegebenheiten anzupassen. Das Verfahren wurde nun abgeschlossen und „bildet eine solide Basis für die weiteren Baufortschritte”, sagte Janßen.
Eine Empfehlung der Clearingstelle lautet, den Fertigstellungstermin von Juni 2017 auf Dezember 2017 zu verschieben. Das Risiko nicht vorhersehbarer Projektstörungen aufgrund der Forcierungsmaßnahmen und des sich dadurch ergebenden, äußerst dichten Terminplans sei größer als der Vorteil der kürzeren Bauzeit. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema