HEALTH ECONOMY
Takeda spendet Arzneimittel © Takeda/Themessl
© Takeda/Themessl

Redaktion 15.12.2017

Takeda spendet Arzneimittel

WIEN. Besonders um die Weihnachtszeit nimmt der Medikamentenbedarf jahreszeitbedingt zu, was die Medikamentenhilfe des Österreichische Roten Kreuzes (ÖRK) bisweilen vor große Herausforderungen stellt. Das Pharmaunternehmen Takeda erklärte sich nun bereit, Produkte gegen Erkältungen, Schmerzmittel und Magenschutz-Präparate zu spenden und unterstreicht damit nach eigenen Angaben seine Unternehmensphilosophie, dass der Patient an erster Stelle steht. Kirsten Detrick, Geschäftsführerin von Takeda (l.), überreichte gemeinsam mit Erika Hintermayr, Associate Director HR, die Medikamente an Barbara Ehn, Leiterin der Medikamentenhilfe des ÖRK (r.), und Werner Kerschbaum, General­sekretär des ÖRK. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema