HEALTH ECONOMY
Wiener Spitäler autonom © APA/Herbert Neubauer
© APA/Herbert Neubauer

Redaktion 14.07.2017

Wiener Spitäler autonom

WIEN. Der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) – die Trägerorganisation der städtischen Spitäler – wird eine Anstalt öffentlichen Rechts. Das haben Gesundheitsstadträtin Sandra Frauenberger (SPÖ) und die Gesundheitssprecherin der Wiener Grünen, Birgit Meinhard-Schiebel, verkündet. Damit verbunden sei mehr Eigenverantwortung, also etwa eine Finanzhoheit, hieß es. Die Stadt bleibt aber jedenfalls Eigentümer, wurde betont. Auch die Mitarbeiter werden weiterhin Gemeindebedienstete sein. Die neue Struktur des KAV soll mit 1. Jänner 2019 umgesetzt werden, wurde bei der Präsentation angekündigt. Schon deutlich früher, nämlich über den Sommer, wird die Ausschreibung für den neuen Geschäftsführer vorbereitet. (iks)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema