HEALTH ECONOMY
Woche der Medizintechnik © Austromed

Der Branchenverband Austromed war mit einem Infostand in Österreich unterwegs und informierte über Medizinprodukte.

© Austromed

Der Branchenverband Austromed war mit einem Infostand in Österreich unterwegs und informierte über Medizinprodukte.

Ina Karin Schriebl 30.06.2017

Woche der Medizintechnik

Die europaweite Medizinprodukte-Veranstaltungsreihe MedTechWeek 2017 zeigte aktuelle Entwicklungen der Branche.

WIEN. Dieser Tage fand in ganz Europa die MedTechWeek mit einer Vielzahl von Veranstaltungen rund um das Thema „Medizinprodukte” statt. Insgesamt beteiligten sich Unternehmen und Verbände aus 18 europäischen Ländern – von Schweden bis Portugal und von Irland bis Polen – an der größten Medizinprodukte-Veranstaltungsreihe Europas. Der heimische Verband Austromed veranstaltete im Rahmen der MedTechWeek eine Roadshow quer durch Österreich, die die Öffentlichkeit über den Nutzen für Patienten und das Gesundheitswesen, die Qualität und Sicherheit der Produkte sowie die Bedeutung für den Wirtschaftsstandort informierte.

Innovative Produkte

Austromed-Geschäftsführer Philipp Lindinger: „Innovative Medizinprodukte sind unverzichtbar für das Leben – sowohl für lebensrettende Maßnahmen, für die Erkennung, Verhütung, Überwachung, Behandlung und Linderung von Krankheiten als auch bei Verletzungen oder Behinderungen. Der technologische Fortschritt erhöht die Lebensqualität und leistet einen wichtigen Beitrag zum Gesundheitswesen.”

Ein gebrandeter Infostand an hochfrequentierten Standorten in Linz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt und Graz machte auf die Unverzichtbarkeit von Medizinprodukten aufmerksam. (iks)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema