INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Deutlicher Zuwachs bei Ausstellern & Besuchern © Messe München/Alex Schelbert

Insgesamt 55.000 Besucher verzeichnete die diesjährige transport logistic

© Messe München/Alex Schelbert

Insgesamt 55.000 Besucher verzeichnete die diesjährige transport logistic

britta biron 22.05.2015

Deutlicher Zuwachs bei Ausstellern & Besuchern

transport logistic 2015 15. Internationale Fachmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain mit neuem Rekord

Steigende Internationalität – fast jeder zweite Teilnehmer kam heuer aus dem Ausland.

München. Wie wichtig eine Messe tatsächlich ist, zeigt sich vor allem dann, wenn Besuchern und Ausstellern die Teilnahme nicht einfach gemacht wird. Dass just die Arbeitsniederlegung bei einem der wichtigsten deutschen Logis-tikunternehmen, der Deutschen Bahn, niemanden vom geplanten Besuch der transport logistic abgehalten hat, darf wohl als Beweis dafür gewertet werden, dass man sich in der Branche gerade diese Veranstaltung nicht entgehen lassen will. Heuer konnte man mit 55.000 Besuchern und 2.050 Ausstellern sogar einen neuen Rekord verzeichnen.

„Der deutliche Besucherzuwachs, vor allem aus dem Ausland, unterstreicht den Stellenwert der internationalen Leitmesse”, ist Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München, mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Der internationale Anteil bei den Ausstellern stieg auf 45%, bei den Besuchern auf 41%. Die Top- Ten-Besucherländer waren neben Deutschland Österreich, Niederlande, Italien, Polen, Tschechische Republik, Schweiz, Frankreich, Belgien, Großbritannien und Rumänien; ein kräftiges Besucherwachstum gab es zudem aus Finnland, Kroatien, der Türkei und Ungarn.
Die Top-Ten-Ausstellerländer sind neben Deutschland: die Niederlande, Italien, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Österreich, Spanien, Tschechien, Schweiz und China.

Guter Branchenmix

Neben der hohen Internationalität ist es vor allem der Umstand, dass auf der transport logistic Unternehmen aus allen Logistik-Bereichen zusammenkommen, den Aussteller und Besucher positiv hervorheben.
„Hier trifft man die richtigen Ansprechpartner in allen Entscheidungsebenen. Für uns ausschlaggebend ist der Mix aus komplementären Unternehmen rund um das Thema Logistik”, sagt André Banschus, Country Mananger beim auf Logistik spezialisierten Immobilienentwickler Verdion.
Auch Birgit Kastner-Simon, Corporate Director Corporate Marketing bei Dachser, zieht ein positives Resümee: „Wir haben viele gute Gespräche geführt und Kontakte geknüpft.”

Messe bringt Geschäft

„Angesichts der erfolgreichen B2B-Treffen mit deutschen Unternehmen, die ihr Interesse an der Aufnahme von Geschäftsbeziehungen mit Bahrain bekundet haben, sind wir mit dem Ergebnis mehr als zufrieden”, so Khalid Al Rumaihi, Geschäftsführer des Bahrain Economic Development Board, das heuer erstmals ausgestellt hat.
„Wir konnten unsere internationalen Beziehungen pflegen und ausbauen”, freut sich auch Ingo Egloff, Vorstand der Hafen Hamburg Marketing e.V.; „so haben wir beispielsweise den Vertragsabschluss zur Aufnahme des ersten russischen Hafens, Port of Bronca, und des ersten schwedischen Hafens, Göteborg, in unsere Vereinigung auf dem Stand verkündet.”
Und David Kerr, Vice President of Etihad Cargo, ergänzt: „Durch diese Messe haben sich uns neue wirtschaftliche Möglichkeiten für unser Frachtgeschäft eröffnet und wir schätzen die Veranstaltung wegen der erzielten Ergebnisse.”
Trotz der vielen verschiedenen Logistiksparten, die auf der Messe vertreten waren, beherrschte besonders das Thema Digitalisierung viele Gespräche.
„Die steigende Tendenz zur Digi-talisierung und Transparenz in der Lieferkette fordert eine permanente Anpassung unserer Intralogistiklösungen an die Bedürfnisse unserer Anwender und ihrer Branche”, sieht Klaus Tersteegen, Geschäftsführer SSI Schäfer, den Branchenevent als wichtige Informationsquelle für die Entwicklung des eigenen Unternehmens. „Deshalb waren uns auf der diesjährigen transport logistic der Kontakt und der Dialog mit unseren Kunden besonders wichtig.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema