INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Digitalisierungs-Run © Andreas Hross

SAP Österreich-Geschäftsführer Rudi Richter beim SAP Forum 2017 im Design Center Linz.

© Andreas Hross

SAP Österreich-Geschäftsführer Rudi Richter beim SAP Forum 2017 im Design Center Linz.

Paul Christian Jezek 12.05.2017

Digitalisierungs-Run

Anfang Mai fand im Linzer Design Center Österreichs ­größtes IT-Forum unter dem Motto „The Race Is On” statt.

••• Von Paul Christian Jezek

LINZ. Erstmals präsentierte sich das SAP Forum 2017 im neuen Format und stellte die Digital Business-Trends von morgen in den Fachbereichen Information Technology, Applikation & Entwicklung, Marketing & Sales, Finanzmanagement, Produktion, Logistik & Instandhaltung sowie Personalwesen vor.

Zwei Tage lang diskutierten rund 850 Gäste aktuelle Digitalisierungstrends rund um Industrie 4.0-Anwendungen, Internet der Dinge (IoT), Machine Learning oder Supply Chain Management.

„The Race to Digital Business”

Neben der Eröffnung durch SAP Österreich-Geschäftsführer Rudi Richter und der Einführung „The Race to Digital Business” von SAP Innovation Evangelist Timo Elliott bekamen die Gäste auch ein Live-Interview mit Stargast Marcel Hirscher sowie sechs spannende Keynotes quer durch alle Branchen geboten: Franz Staberhofer (Leiter Logistikum Steyr & Studiengangsleitung „Supply Chain Management”), Roman Rohatschek (Johannes Kepler Uni Linz, Vorstand des Instituts für Unternehmensrechnung und Wirtschaftsprüfung), Jim Newton (Market Development Director McLaren Applied Technologies), Günter Pecht-Seibert (Global Vice President Research & Innovation SAP), Armin Trost (Hochschule Furtwangen, Autor und Berater für Personalmanagement) sowie Christian Gansch (Dirigent, Musikproduzent & Coach) beleuchteten dabei die unterschiedlichen Aspekte des digitalen Wandels.

Ausgezeichneter Mehrwert

Die SAP Quality Awards wurden an Kunden und Implementierungspartner in drei Kategorien verliehen. „Die neun von der Fachjury gewählten Gewinner-projekte zeichnen sich vor allem durch ihren hohen wirtschaftlichen Nutzen und den generierten Mehrwert aus”, meinte Richter.

Sieger-Parade

Als Gold-Preisträger in der Kategorie „Innovation” ging das Schalungsunternehmen Doka GmbH hervor, mit Silber wurde die Automic Software GmbH und mit Bronze das Möbelhaus XXXLutz KG prämiert.

Erster der Kategorie „Fast Delivery” wurde das Life Science-Unternehmen Kwizda Holding GmbH (Gold), Zweiter die ­Österreichische Bundesforste AG (Silber) und Dritter der Energie- und Telekomanbieter Salzburg AG (Bronze).
Sieger der Kategorie „Business Transformation” wurde das oberösterreichische Unternehmen BRP-Rotax GmbH & Co KG (Gold) vor dem Logistikunternehmen Gebrüder Weiss Gesellschaft m.b.H. (Silber) und der Wien Energie GmbH (Bronze).

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema