INDUSTRIAL TECHNOLOGY
DiY-Kreislaufwirtschaft © Precious Plastics

Dave Hakkens„Mein Ziel ist es, dass so viel Kunststoff wie möglich wiederverwertet wird. Das kommt der Umwelt zu Gute und ermöglicht Menschen neue Einnahme­quellen.”.

© Precious Plastics

Dave Hakkens„Mein Ziel ist es, dass so viel Kunststoff wie möglich wiederverwertet wird. Das kommt der Umwelt zu Gute und ermöglicht Menschen neue Einnahme­quellen.”.

Redaktion 15.04.2016

DiY-Kreislaufwirtschaft

Industriedesigner Dave Hakkens stellt im Internet kostenlose Baupläne und Anleitung für Recyling-Kleinanlagen zur Verfügung.

HELMOLD. Bei Maschinen für Kunststoff-Recycling denkt man – zu Recht – an Hightech, aber der niederländische Industriedesigner Dave Hakkens ist überzeugt, dass es auch anders geht und stellt über das Internet kostenlose Konstuktionspläne, CAD-Daten und Bauanleitungen für DiY-Modelle zur Verfügung.

Wissen teilen

Das Sortiment von Precious Plastics, so der Name des Projekts, umfasst vier Maschinen: einen Shredder, einen Extruder und zwei Geräte zur Herstellung von Kunststoffformteilen. Weiters gibt es umfangreiche Informationen zu den verschiedenen Kunststoffarten, den wichtigsten Verarbeitungs­methoden und dem Formenbau.

Laut Hakkens sind für den Nachbau handwerkliches Geschick, Standardwerkzeuge und ein wenig technisches Verständnis ausreichend.
Bei der Konstruktion der Maschinen hat er zudem großen Wert darauf gelegt, dass die Materalien leicht zu beschaffen und kostengünstig sind.
Als Konkurrenz zu den klassischen Maschinenbauern sieht sich der kreative Jungunternehmer nicht. Denn sein Ziel ist weniger wirtschaftlicher, sondern viel mehr ökologischer Natur. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema