INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Kooperation bei F&E © Wintershall

Das Ziel ist, die Ausbeute von rund 30 auf gut 70 Prozent zu steigern.

© Wintershall

Das Ziel ist, die Ausbeute von rund 30 auf gut 70 Prozent zu steigern.

20.11.2015

Kooperation bei F&E

Abu Dhabi National Oil Company und ­Wintershall wollen Ausbeute der Ölfelder deutlich steigern.

ABU DHABI. Auf der Abu Dhabi International Petroleum Exhibition and Conference (ADIPEC) haben die Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC) und das deutsche Öl- und Gasförder-Unternehmen Wintershall ein Memorandum of Understanding über eine künftige Zusammenarbeit in der Forschung und Entwicklung unterzeichnet.

Höhere Ölausbeute

Das Hauptziel der künftigen Zusammenarbeit ist die Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen (wie etwa spezieller Additive) für die lagerstättenbedingten Herausforderungen der Ölfelder des Emirats, das heißt hohe Temperaturen und hohe Salinitäten der Carbonatvorkommen.

„Wenn unsere Anstrengungen erfolgreich sind, könnten wir damit die Ausbeute aus den lokalen Ölfeldern steigern. So sichern wir die Produktion und zukünftige Energieversorgung in Abu Dhabi”, erläutert Yasser Saeed Al Mazrouei, stellvertretender Direktor bei ADNOC.

Know-how aus Deutschland

Als 100-prozentige Tochter der BASF bringt Wintershall die Forschungs- und Entwicklungs-Expertise des Mutterkonzerns in das Projekt ein

„Für uns ist es eine große Ehre, von ADNOC als Kooperationspartner für die Entwicklung eines neuen, effizienten cEOR-Verfahrens ausgewählt worden zu sein”, so Martin Bachmann, für den Bereich E&P zuständiger Wintershall-Vorstand. „Wir sind davon überzeugt, dass wir über die geeigneten Technologien verfügen, um zur Erreichung der von Abu Dhabi angestrebten Ziele beizutragen.”
Diese sehen eine künftige Endausbeute von 70 % der Ölfelder vor. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema