INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Linz trifft Beckum © Keba

KooperationKeba Industrie­automation-Geschäfts­bereichs­leiter Thomas Linde (l.) und Blumen­becker-Geschäftsführer Harald ­Golombek.

© Keba

KooperationKeba Industrie­automation-Geschäfts­bereichs­leiter Thomas Linde (l.) und Blumen­becker-Geschäftsführer Harald ­Golombek.

PAUL CHRISTIAN JEZEK 02.12.2016

Linz trifft Beckum

Keba und Blumenbecker besiegeln partnerschaftliche Zusammenarbeit bei Automatisierungslösungen.

••• Von Paul Christian Jezek

LINZ. Auf der SPS/IPC/Drives 2016 haben es Keba und Blumenbecker offiziell gemacht – ab sofort wird bei Automatisierungsthemen intensiv zusammengearbeitet. Dazu unterzeichneten Blumenbecker- Geschäftsführer Harald Golombek und Keba Industrieautomation-Geschäftsbereichsleiter Thomas Linde eine gemeinsame Partnerschaftsvereinbarung.

Ziel dieser Vereinbarung ist es, die Innovationen und das Know-how beider Unternehmen zum Vorteil der Kunden zu bündeln und die Qualität der zu projektierenden Automatisierungslösungen noch weiter zu verbessern.

Optimale Branchenlösungen

„Unsere Kunden profitieren dabei von der Konzentration der langjährigen und weitreichenden Markterfahrungen beider Unternehmen”, erklärt Linde. Die Linzer konzentrieren sich auf die intelligente Steuerung von Robotern, Kunststoff-Spritzgießmaschinen und Prozessabläufen sowie auf Automationslösungen für den allgemeinen Maschinenbau und sind Marktführer für mobile Bedienterminals in Industrieanwendungen.

Der Systemintegrationsprofi Blumenbecker mit Zentrale im deutschen Beckum verfügt über tiefgreifendes Anwendungs-Know-how in zahlreichen Branchen, und der Automatisierungs­experte Keba liefert die jeweils passenden State-of-the-Art- Steuerungs- und HMI-Lösungen.
Diese vielversprechende Symbiose garantiert die effiziente Um-setzung anwendungsoptimierter Automatisierungslösungen. Das Resultat sind benutzerfreundli­che Maschinen, Roboter und Anla-gen mit höchster Produktivität.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema