INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Neues Tool für nachhaltige Produktion © Fraunhofer IGD

Softwarelösung für die flexible und nachhaltige Planung der Wertstoffströme.

© Fraunhofer IGD

Softwarelösung für die flexible und nachhaltige Planung der Wertstoffströme.

03.07.2015

Neues Tool für nachhaltige Produktion

Fraunhofer Austria Neue Software ermöglicht Unternehmen mehr Flexibilität in der Planung der Wertstoffströme

Wien. Je effektiver der Wertstrom geplant wird und je effizienter er abläuft, desto größer ist der Gewinn für das Unternehmen. Allerdings machen vor allem zwei Faktoren die optimale Planung immer schwieriger.

„Unternehmen müssen sich laufend an die Anforderungen des Marktes anpassen – das heißt, sie müssen beispielsweise lernen, mit Nachfrageschwankungen wirtschaftlich umzugehen und auch individuelle Kundenwünsche erfüllen”, nennt Professor Wilfried Sihn, einer der Geschäftsführer von Fraunhofer Austria, eine der Herausforderungen, die im Zusammenhang mit der zunehmenden Individualisierung von Produkten künftig noch steigen wird.
Zusätzlich gewinnen ökologische Aspekte in der Produktion an Bedeutung.
„Produkte mit einer sehr guten Umweltbilanz bringen heute einen Wettbewerbsvorteil – einerseits erfüllen sie die Ansprüche der Kunden und zweitens setzen sie einen effizienten Umgang mit Ressourcen voraus, der wiederum die Wirtschaftlichkeit erhöht”, erläutert Sihn weiter.

Neues Verfahren

Um Unternehmen ein Tool für flexible Planung ihrer Wertströme zur Verfügung zu stellen, hat Fraunhofer Austria eine neue Software entwickelt.
Vasco ist eine Erweiterung von Microsoft Visio (ein sogenanntes Visio Add-In) und ermöglicht ein rasches und anwenderfreundliches Zeichnen auf Basis intelligenter Wertstromsymbole.
Die Vorteile sind die automatische Verknüpfung von Prozessen mit konfigurierbaren Logis-tiktätigkeiten sowie die (optionale) automatische Darstellung von bis zu fünf parallelen, frei wählbaren Datenlinien (Produktionszeiten, Transportstrecken, Nutzflächen, Energieverbrauch, Kosten) unterhalb des betrachteten Wertstroms. Während im Geschäftsbereich Produktions- und Logistikmanagement in Wien die inhaltlichen Grundlagen erarbeitet wurden, erfolgten Softwaredesign und -umsetzung bei den Visualisierungsexperten des Geschäftsbereichs Visual Computing in Graz. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema