INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Pankl geht bald in die Luft © Pankl/Franz Pototschnig
© Pankl/Franz Pototschnig

Redaktion 17.11.2017

Pankl geht bald in die Luft

Neues Luftfahrt-Werk mit Fertigstellung Ende 2019 bereits in Planung.

KAPFENBERG. Eine obersteirische Industriestadt boomt: Nachdem voestalpine vor Kurzem den Bau eines Edelstahlwerks angekündigt hat, will jetzt auch Pankl in Kapfenberg ein neues Luftfahrt-Werk bauen.

Hochqualifizierte Mitarbeiter

Erst im Vorjahr hat Pankl eine neue Halle zur Fertigung von Motorradgetrieben errichtet.

Jetzt gibt es Pläne für ein weiteres neues Werk, bestätigt Vorstandschef Wolfgang Plasser: „Wir haben ein Gesamtbebauungskonzept für ein Grundstück über 70.000 m2 beauftragt, das Ende des ersten Quartals 2018 vorliegen sollte.”
Anschließend gehe man ganz konkret in die Planung für das Luftfahrtwerk: „Das sollte 2019 gebaut und Ende 2019 in Betrieb gehen”, so Plasser. Wie auch bei voestalpine sei die Entscheidung für den Betriebsstandort Kapfenberg laut dem Vorstandschef vor allem wegen der hochqualifizierten Mitarbeiter im obersteirischen Zentralraum gefallen. Weltweit beschäftigt die Pankl-Gruppe 1.600 Mitarbeiter, mit 900 den Großteil davon in der Obersteiermark. Plasser geht davon aus, dass diese Zahl in den nächsten Jahren noch weiter steigen wird. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema