INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Pilz wächst – und investiert © Pilz/Wolfgang Schlabschi

Sichere ­RobotikDer zunehmende Einsatz von Robotern im industriellen Umfeld steht immer häufiger in Verbindung mit einer möglichst engen Kollaboration zwischen Mensch und Maschine.

© Pilz/Wolfgang Schlabschi

Sichere ­RobotikDer zunehmende Einsatz von Robotern im industriellen Umfeld steht immer häufiger in Verbindung mit einer möglichst engen Kollaboration zwischen Mensch und Maschine.

Paul Christian Jezek 14.04.2017

Pilz wächst – und investiert

Mit einer F&E-Quote von nahezu 20% ist Pilz eines der innovativsten Unternehmen der Automatisierungstechnik.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN/OSTFILDERN. Die Unternehmensgruppe der Pilz GmbH & Co. KG ist im abgelaufenen Geschäftsjahr weiter gewachsen: Das Automatisierungsunternehmen steigerte sowohl den Umsatz auf 306 Mio. € als auch die Zahl der Mitarbeiter auf rund 2.200.

„Die Industrie befindet sich in einem Transformationsprozess”, erklärt die Vorsitzende der Geschäftsführung, Renate Pilz. „Vernetzung und Digitalisierung der Geschäftsprozesse verändern die Produktion ebenso wie die Art, wie wir zusammenarbeiten – und wir sind gut aufgestellt, um diesen Wandel zu gestalten!”

Forscher und Entwickler

Mit einer F&E-Quote von 19,8%, bezogen auf den Umsatz 2016, unterstreicht Pilz den An­spruch als eine der innovativsten Firmen der Automatisierungstechnik. Der Automatisierer investiert derzeit am Stamm­sitz in Ostfildern 7 Mio. € im F&E-Bereich: Nach dem Anlaufen der Produktion im neuen Peter Pilz Produktions- und Logistikzentrum baut der Mittelständler den bisherigen Produktionsbereich in ein hochmodernes Forschungszentrum um. Nach Abschluss der Baumaßnahmen werden rund 330 Ingenieure auf 7.300 m2 neue Technologien und Produkte für die Automatisierung der Zukunft entwickeln.

Weiters konnte der Exportanteil im Vorjahr um 0,3 Prozentpunkte auf 71,2% nochmals erhöht werden. Um international wachsen zu können, investiert Pilz in den Ausbau seines Vertriebs- und Service-Netzwerks: Mit der Eröffnung von South East Asia 2016 hat Pilz die Zahl der Tochtergesellschaften auf 40 erhöht. Rund 75% des Umsatzes erzielte Pilz 2016 in Europa, rund 15% in Asien und knapp 10% in Amerika. Zu den Töchtern mit dem größten Wachstum zählen 2016 neben den asiatischen Ländern auch die Landesgesellschaften in Indien, Brasilien sowie in Südeuropa.

Zukunftsmarkt Robotik

2016 blieb der Produktbereich Steuerungstechnik mit Antriebstechnik absolut gesehen der wichtigste Umsatzträger bei Pilz (66%), doch inzwischen tragen die Bereiche Sensorik (15) und Dienstleistungen (13%) jeweils im zweistelligen Bereich einen bedeutenden Anteil zum Umsatz bei.

Von besonderer Bedeutung für die weitere Entwicklung ist die sichere Robotik; Pilz hat sich hier in den letzten Jahren als Experte für die Sicherheit etabliert und unterstützt beispielsweise führende Automobilbauer bei der Umsetzung von Mensch-Roboter-Kollaborationen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema