INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Roboter bringt Pillen © Knapp (2)

Rund 12.000 Medikamente sind eingelagert und auf Knopfdruck verfügbar.

© Knapp (2)

Rund 12.000 Medikamente sind eingelagert und auf Knopfdruck verfügbar.

30.10.2015

Roboter bringt Pillen

Automatisierung von Knapp sorgt in der Lend Apotheke für mehr Beratungsqualität und schnellere Medikamentenausgabe.

••• Von Britta Biron

GRAZ. Täglich besuchen zwischen 300 und 400 Kunden die Grazer Apotheke Lend, und in der Übergangszeit herrscht besonders viel Betrieb an den vier Beratungsplätzen. Diese mussten die Apotheker bisher immer wieder verlassen, um Medikamente zu holen. Seit der umfassenden Neugestaltung der Räumlichkeiten fällt diese zeitraubende Tätigkeit allerdings weg. Denn jetzt wird das alles von dem speziell für Apotheken entwickelte Intralogistik-System Apostore erledigt.

Roboter bringt Medikamente

„Bei der Neugestaltung der Apotheke standen barrierefreier Zugang, Vergrößerung der Räumlichkeiten sowie Zeit- und Platzgewinn an vorderster Stelle. Die Automatisierung in der Medikamenteneinlagerung und -ausgabe war daher die logische Entscheidung – und auch die richtige!”, erklärt Apotheker Gerhard Fischer.

Die Installation und Inbetriebnahme des Apostore-Automaten erfolgte innerhalb von nur zwei Wochen und während des normalen Geschäftsbetriebs.

Zahlreiche Vorteile

„Für uns bedeutet der Apostore den gelungenen Einstieg in die Automation. Wir konnten unseren Lagerplatz halbieren, profitieren von der unerreicht schnellen Ein- und Auslagerung, einer permanenten Inventur, einem korrekten Lagerstand und rechnen mit einem Umsatzplus dank vermehrter Beratungszeit”, nennt Fischer die zahlreichen Vorteile für seinen Betrieb.

Rund 12.000 Medikamente werden im Automaten gelagert, sind auf Knopfdruck verfügbar und gelangen über ein Förderband und mehrere Rutschen direkt zu den jeweiligen Beratungsplätzen.
Eine Besonderheit, die, so Fischer, nicht nur technikinteressierten Kunden gefällt – ebenso wie die Tatsache, „dass mehr Zeit für qualifizierte Beratung bleibt. Der Roboter unterstützt unser Apothekenteam.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema