INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Solide Steigerung im ersten Quartal 2015 © Borealis (2)

Mark Garrett (Vorstandsvorsitzender von Borealis), Alfred Stern (Executive Vize President für den Bereich Polyolefine)

© Borealis (2)

Mark Garrett (Vorstandsvorsitzender von Borealis), Alfred Stern (Executive Vize President für den Bereich Polyolefine)

britta biron 12.06.2015

Solide Steigerung im ersten Quartal 2015

Borealis 137 Millionen Euro Nettogewinn im Vergleich zu 102 Millionen im Vergleichszeitraum des Vorjahres

Megaprojekt Borouge 3 ist auf Kurs, und in Marokko wurde eine Vertriebsniederlassung eröffnet.

Wien. Zum guten Ergebnis der ers-ten drei Monate des laufenden Geschäftsjahrs haben alle drei Geschäftsfelder – Polyolefine (obwohl hier ein schwaches Preisumfeld zu negativen Lagereffekten geführt hat), Basischemikalien und Düngemittel – beigetragen

„Das solide Ergebnis des ers-ten Quartals wurde in einem anspruchsvollen Preisumfeld erzielt und zeugt daher von der Robustheit unserer Basis in Europa”, resümiert Mark Garrett, Vorstands-vorsitzender von Borealis.
Infolge von Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten zur Verbesserung der Anlagenfunktionsfähigkeit im 2. Halbjahr 2014 konnte die Funktionsfähigkeit der Ammoniak- und Pflanzennährstoffanlagen im ersten Quartal weiter verbessert werden, wenn auch nicht ganz auf das Niveau, das geplant war.
Planmäßig läuft dagegen die Inbetriebnahme von Borouge, dem Joint Venture mit der Abu Dhabi National Oil Company in Abu Dhabi??. Bereits Ende 2014 waren der Cracker sowie drei der fünf Polyolefinanlagen angelaufen, im ersten Quartal wurde dann die Hochdruck-Polyethylenanlage in sowie die neuen Lagerhäuser in Tianjin und Jurong Island und der Borouge 3 Containerterminal in Betrieb genommen, womit man für die wachsenden Liefermengen (Borouge3 wird eine Kapazität von 2,5 Mio. t haben) gerüstet ist.

Fokus auf Vertrieb

Mitte Mai haben Borealis und Borouge auch eine neue Vertriebsgesellschaft in Marokko gegründet.Der anfängliche Fokus der Vertriebsstelle wird auf dem Segment Energie & Infrastruktur liegen

Chancen nutzen

Ein weiterer Schwerpunktbereich ist die Steuerung des selektiven Wachstums im Zusammenhang mit Gebrauchsgüteranwendungen im Bereich Fortschrittliche Verpackungen & Fasern. Die Vor-Ort-Präsenz in Marokko ermöglicht auch besseren Service für Kunden aus der Region sowie die genaue Überwachung von Trends und Entwicklungen in anderen Segmenten des nordafrikanischen Markts, wie zum Beispiel für Engineering- oder Automobilanwendungen.
„Um unsere strategischen Ziele in diesem vielversprechenden Markt zu erreichen, ist es wichtig, durch unsere erfolgreiche Borealis-Borouge-Partnerschaft noch stärker von den vorhandenen Wachstumschancen zu profitieren”, erklärt Alfred Stern, Borealis Executive Vice President Polyolefine. „Wir können in ausgewählten Segmenten und Schlüsselmärkten schneller bessere Skalenerträge erzielen und die Lieferkette im Einklang mit den Anforderungen des Marktes weiterentwickeln. Dies ermöglicht, einen größeren Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen und deren Wachstum in diesem Markt besser zu unterstützen, indem wir unseren gemeinsamen Borealis-Borouge-Ansatz verfolgen.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema