INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Wichtige Bühne für Unternehmen © Messe Brünn (2)

Aufgrund der großen Nachfrage wurde eine zusätzliche Halle errichtet.

© Messe Brünn (2)

Aufgrund der großen Nachfrage wurde eine zusätzliche Halle errichtet.

26.02.2016

Wichtige Bühne für Unternehmen

Mit einem Plus von 4,5% gehörte Tschechien zu den am schnellsten wachsenden Ländern der EU. Davon profitiert auch die Messe Brünn.

BRÜNN/WIEN. „In der Messewirtschaft hat sich diese positive Konjunkturtendenz des Vorjahres in zunehmend größeren Ausgaben von Firmen für Marketingaktivitäten niedergeschlagen. Vor allem in der traditionell starken tschechischen Industriebranche wie dem Maschinenbau haben Unternehmen die Messen wieder als eines der wichtigsten Marketinginstrumente erkannt”, so Jiri Kulis, Generaldirektor der Messe Brünn, vor Kurzem bei einer Präsentation in Wien.

Chancen für Österreich

Für 2016 wird ein BIP-Zuwachs von 2,5% erwartet, und Kulis rechnet daher mit einem weiteren guten Messejahr.

„Dank der hohen Nachfrage bei der Techagro speziell im Bereich der Außenflächen für große Landmaschinen mussten wir bereits eine zusätzliche Messehalle bauen, um alle Kundenwünsche zu befriedigen”, sagt er.
Speziell für Unternehmen aus Österreich – einem der wichtigsten Handelspartner – sieht Martina Tauberová, Handelsrätin und Leiterin der Wirtschafts- und Handelsabteilung in der Tschechischen Botschaft Wien, hohes Potenzial im Bereich der Industrie, speziell Automotive, Kunststoff und Umwelttechnik.

Programme für KMU

Um österreichischen Unternehmen – vor allem KMU – den Zugang zu dem attraktiven Markt zu erleichtern, wird die Außenwirtschaft der Wirtschaftskammer auch heuer auf den drei großen Industriemessen in Brünn – Amper (15.–18.3.), Techagro (3.–7.4.) und MSV (3.–7.10.) im Rahmen der „go international”-Initiative Gruppenstände organisieren.

Eine erfolgreiche Strategie, denn laut Peter Kukacka, Österreich-Repräsentant der Messe Brünn AG mit Sitz in Wien, zeigt sich seit einigen Jahren der Trend, dass vor allem der Anteil kleiner und mittelgroßer österreichischer Unternehmen deutlich steigt.
Die Messe Brünn AG unterstützt diese Zielgruppe zusätzlich mit fix vorgefertigten „All-in-Paketen”, die auch online mit wenigen Klicks einfach und schnell gebucht werden können.

Großes Interesse an MSV

Neben Automatisierung und Industrie 4.0 legt die Messe Brünn bei der diesjährigen MSV einen vor allem auch für KMU interessanten Schwerpunkt auf Start-ups.

Auch wenn die MSV erst in acht Monaten startet, zeige sich bereits jetzt großes Interesse, so Kulis. Firmen, die sich einen attraktiven Standort aussuchen wollen, sollten ihre Entscheidung nicht mehr lang hinauszögern: Anmeldeschluss ist der 31.3.2016. Insgesamt rechnet man heuer mit rund 1.600 Ausstellern aus aller Welt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema