LUXURY BRANDS & RETAIL
Ein Abend unter Sternen © Omega (3)

1. Petros Protopapas (Direktor des Omega-Museums), Raynald Aeschlimann (Omega-CEO), Brian Cox (Physiker), Buzz Aldrin, George Clooney, Jim Ragan (ehemaliger NASA-Techniker) 2. Gastgeber Raynald Aeschlimann mit der britischen Schauspielerin Joely Richardson 3. Hollywood-Actress Liv Tyler war ebenfalls unter den Gratulanten.

© Omega (3)

1. Petros Protopapas (Direktor des Omega-Museums), Raynald Aeschlimann (Omega-CEO), Brian Cox (Physiker), Buzz Aldrin, George Clooney, Jim Ragan (ehemaliger NASA-Techniker) 2. Gastgeber Raynald Aeschlimann mit der britischen Schauspielerin Joely Richardson 3. Hollywood-Actress Liv Tyler war ebenfalls unter den Gratulanten.

Redaktion 26.05.2017

Ein Abend unter Sternen

Omega Große Geburtstagsparty mit vielen Stars für die legendäre Moonwatch

London. Den 60. Geburtstag der Speedmaster, der legendären Moonwatch, feierte der Uhrenhersteller Omega zwar nicht auf dem Mond, sondern im Londoner Tate Museum, aber dafür mit zahlreichen Stars, darunter Liv Tyler, Gemma Arterton, Joely Richardson, Laura Carmichael, Ellie Goulding, Pixie Lott, Arizona Muse, Erin O’Connor, David Gandy, ­Toby Huntington-Whitely, Amber Le Bon, Marcus Wareing Allen sowie Jim Regan, jener NASA-Techniker, der die Speedmaster an Bord des Apollo-Programms geholt hatte.

Mann am Mond

Stargast des Abends unter dem Motto „Lost in Space”, durch den der Physiker Brian Cox führte, war aber Buzz Aldrin, der bei der Mondlandung 1969 eine solche Uhr am Handgelenk getragen hatte und seinen Auftritt stilecht in einen Raumanzug absolvierte (den er später gegen einen Smoking tauschte). Gemeinsam mit Aldrin stand Schauspieler und Omega-Testimonial George Clooney auf der Bühne, der nicht nur ein bekennender Speedmaster-Träger, sondern auch ein großer Fan der Weltraummissionen ist.
Den thematisch perfekten Abschluss der Party bildete eine Performance von David Bowies „Space Oddity”. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema