LUXURY BRANDS & RETAIL
Hohe Lebensqualität statt Bling-Bling © Bucherer

Luxus wird weltweit recht unterschiedlich definiert.

© Bucherer

Luxus wird weltweit recht unterschiedlich definiert.

Redaktion 30.09.2016

Hohe Lebensqualität statt Bling-Bling

Was ist Luxus? Umfrage des Sanitärunternehmens Grohe zeigt große nationale Unterschiede

Düsseldorf. Luxus ist kein klar definierter Begriff, trotzdem wollen bzw. müssen Hersteller in diesem Segment wissen, was ihre Zielgruppe als luxuriös ansieht.

Luxus ist gleich teuer – diese Formel gilt heute nur noch bedingt, wie eine aktuelle Studie des Frankfurter Zukunftsinstituts im Auftrag des Sanitärunternehmens Grohe jetzt herausgefunden hat. Nur elf Prozent der Deutschen und 21% der US-Amerikaner betrachten Produkte als luxuriös, wenn diese überdurchschnittlich viel kosten.
Deutlich mehr Wert wird auf andere Faktoren gelegt, wie eine lange Haltbarkeit (Deutschland 77%, USA 75%), Komfort und Zeitersparnis (Deutschland 73%, USA 72%) oder ein Nutzen, der über die reine Funktion hinausgeht (Deutschland 60%, USA 53%).

Wahre Werte statt …

Ganz anders der chinesische Kunde. Er hat noch einen sehr klassischen Luxusbegriff. Für ihn gelten Produkte als wertvoll, wenn sie komfortabel zu bedienen sind (86%), nur schwer oder in begrenzter Zahl zu bekommen sind (54%) und wenn andere sie begehren (80%).
Abgesehen vom Wunsch nach Gesundheit und intakten sozialen Strukturen – die stehen auf der Wunschliste weltweit ganz oben – zeigen sich bei den Antworten auf die Frage, was im Leben als besonders erstrebenswert gilt, deutliche Unterschiede.

… teurer Ware

Zu den höchsten Gütern zählen für die Deutschen, Zeit für sich zu haben (88%) und eine gute Bildung (87%). Die US-Amerikaner wollen vor allem das Leben genießen und Spaß haben (85%).
Bei den Chinesen dominieren materielle Werte; sie träumen von einem dicken Bankkonto (69%) und der Möglichkeit, sich viele Dinge leisten zu können (81%). (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema