LUXURY BRANDS & RETAIL
Im Bett mit dem Hochadel © Vispring (3)

1. Sophie, Gräfin von Wessex, die Schwiegertochter von Queen Elizabeth, im neuen Showroom des Luxusbettenherstellers Vispring. 2. Chris Harrison, Vispring Operational Director (li.) und Mike Meehan, Vispring Managing Director, mit ihrem adeligen Gast. 3. In der Polstererwerkstatt durfte die Gräfin ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen.

© Vispring (3)

1. Sophie, Gräfin von Wessex, die Schwiegertochter von Queen Elizabeth, im neuen Showroom des Luxusbettenherstellers Vispring. 2. Chris Harrison, Vispring Operational Director (li.) und Mike Meehan, Vispring Managing Director, mit ihrem adeligen Gast. 3. In der Polstererwerkstatt durfte die Gräfin ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen.

20.11.2015

Im Bett mit dem Hochadel

Royal Sophie, Gräfin von Wessex, besuchte den neuen Vispring-Showroom

Plymouth. Kunden aus der High ­Society oder dem Adel sind für den britischen Luxusbettenhersteller Vispring keine Besonderheit; dass ein Mitglied des Königshauses aber persönlich in die Fabrik kommt, dagegen schon. Allerdings lag für den Besuch von Sophie, Gräfin von Wessex, Gattin des jüngsten Sohnes von Queen Elizabeth, auch ein guter Grund vor.

„Wir sind sehr dankbar, dass die Gräfin von Wessex sich Zeit genommen hat , um unsere Fabrik zu besichtigen und unseren neuen Showroom zu eröffnen”, freut sich Mike Meehan, Geschäftsführer von Vispring.

Von Adel bis Kunst

Die Gräfin ließ sich nicht nur alles ausgiebig zeigen, sondern nutzte die Gelegenheit auch gleich, um sich selbst in der Kunst des traditionellen Side-Stitchings zu versuchen. Diese spezielle Polsterertechnik für die Nahtverarbeitung ist einer der Gründe für die hohe Qualität und Langlebigkeit der Vispring-Matrazen.
Ebenso wie die feine britische Schurwolle, die für die Matrazenfüllung verarbeitet wird. Und die Kampagne für das exklusive Material wird sowohl von Vispring als auch zahlreichen Adelingen, wie etwa Sophie von Wessex, unterstützt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema