LUXURY BRANDS & RETAIL
Luxusarchitektur © Bill Lorenz/6B47

Die Architektin Isabella Zambanini verstärkt das Team von 6B47 Real Estate Investors.

© Bill Lorenz/6B47

Die Architektin Isabella Zambanini verstärkt das Team von 6B47 Real Estate Investors.

britta biron 30.09.2016

Luxusarchitektur

Isabella Zambanini übernimmt die technische Projektleitung bei 6B47.

Wien. Die gebürtige Vorarlbergerin kann auf eine 15-jährige Berufslaufbahn zurückblicken. Nach dem Architekturstudium an der TU Wien sowie weiterführender Ausbildung an der École Nationale Supérieure d'Architecture in Straßburg sowie am Architecture and Art Department des City College in New York City begann Zambanini ihre Karriere im Bauamt der Diözese Feldkirch.

Danach war Zambanini für verschiedene Wiener Architektur­büros tätig, zuletzt bei DI Rollwagen Architektur + Bauprojektmanagement – später umbenannt in c-performance –, wo sie unter anderem für Planung, Projektmanagement, Käuferbetreuung und Bauaufsicht verantwortlich war.

Profi mit viel Erfahrung

Ihre 15jährige Berufserfahrung stellt sie nun in den Dienst des auf Luxusobjekte spezialisierten Immobilienentwicklers 6B47 ­Real Estate Investors AG, der diesen Sommer mit Living Kolin eine der eindrucksvollsten Luxus-Wohnimmobilien Wiens fertiggestellt hat.
Als technische Projektleiterin umfasst ihr Tätigkeitsbereich die strategische Konzeption sowie die Ausführungsplanung und gestalterische Leitung der Immobilien­objekte. Darüber hinaus fungiert die erfahrene Architektin als Schnittstelle zu externen Planern und koordiniert die Abwicklung sämtlicher damit verbundener Agenden.
„Mit Isabella Zambanini haben wir eine Architektur-Expertin sowie einen Vollprofi im Bereich Projektplanung an Bord holen können. Wir arbeiten seit geraumer Zeit an den unterschiedlichsten Projekten und benötigen einen Allrounder mit umfangreichem Know-how; hier stellt Frau Zambanini die ideale Ergänzung für unser 6B47-Team dar”, sagt 6B47-Vorstandsvorsitzender Peter Ulm.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema