LUXURY BRANDS & RETAIL
Promis von nah & fern © Swarovski (4)

1. Die Gastgeber der beiden Galas: Nadja Swarovski und Markus Langes-Swarovski. 2. Jean Paul Gaultier zählt seit vielen Jahren zu den Modedesignern, die oft und gern die edlen Kristalle von Swarovski für ihre Kreationen verwenden. 3. Nadja Swarovski und Tobias Moretti am „Black Carpet”. 4. Glänzende Stimmung bei Gastgebern und Gästen.

© Swarovski (4)

1. Die Gastgeber der beiden Galas: Nadja Swarovski und Markus Langes-Swarovski. 2. Jean Paul Gaultier zählt seit vielen Jahren zu den Modedesignern, die oft und gern die edlen Kristalle von Swarovski für ihre Kreationen verwenden. 3. Nadja Swarovski und Tobias Moretti am „Black Carpet”. 4. Glänzende Stimmung bei Gastgebern und Gästen.

22.05.2015

Promis von nah & fern

Swarovski Glanzvolle Events zum 120. Geburtstag und der Wiedereröffnung der vergrößerten Kristallwelten

Wattens. Das runde Firmenjubiläum und die Neueröffnung der um etliche Neuheiten vergrößerten und runderneuerten Kristallwelten sind zwei gute Gründe zum Feiern. Wohl auch deshalb, aber vermutlich in erster Linie, um die zahlreichen Gratulanten aus dem In- und Ausland nicht wie die Sardinen schlichten zu müssen, hat der Kristallkonzern gleich zwei Mal zur feierlichen Gala geladen.

Die ersten, die mit den Mitgliedern des Tiroler Kristall-Clans auf den Geburtstag anstoßen und die neuen Kristallwelten bestaunen durften, waren VIPs aus der internationalen Mode-, Design- und Kunstszene, so etwa Jean Paul Gaultier, Nick und Charlotte Knight, Peter Pilotto und Christopher De Vos, Mary Katrantzou, Iris van Herpen, Steven Kolb, Stephen Webster, Shaun Leane, Sandy Powell, Martin Roth, Maarten Baas, Tom Dixon, John Pawson, Vincent van Duysen, Deyan Sudjic, Bertrand Guyon, Rene Caovilla, Eric Valli, Céline Cousteau und Francesca von Habsburg.
Mit dabei waren natürlich auch die Architekten, Künstler und Designer, die bei der Neugestaltung der Kristallwelten mitgearbeiten haben, so etwa Lee Bul, Tord Boontje, Patrik Fredrikson und Ian Stallard.
Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Swarovski Musik Wattens, jenes Ensemble, welches Daniel Swarovski für und mit seinen Mitarbeitern im Jahre 1900 gegründet hatte.
„Mit der Verbindung von Tradition und Avantgarde zeigen wir heute, welch kreatives Material Kristall war und auch in Zukunft sein wird. Wenn Daniel Swarovski heute hier wäre, er wäre mit Sicherheit stolz”, meinte Markus Langes-Swarovski.
Stolz, nämlich auf das österreichische Vorzeigeunternehmen, zeigte sich bei der zweiten Gala am 29.4. (diese war für die nationale Prominenz) denn auch Bundespräsident Heinz Fischer in seiner Ansprache: „Egal, wo man sich in der Welt aufhält, kann man Swarovski begegnen – das ist überaus bemerkenswert.”

Politik & Kultur

Gäste dieser Gala waren unter anderem Tirols Landeshauptmann Günther Platter, Innsbrucks Bürgermeisterin Chris-tine Oppitz-Plörer, der Tiroler Schauspieler Tobias Moretti mit Gattin Julia, die Unternehmer Maximilian und Eva Riedel (Riedel Glas), Tirols Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Bodenseer, die obersten Tirol-Werber Josef Margreiter und Michael Brandl, Fritz Kraft, Direktor Innsbruck Tourismus, sowie Harald Gohm, Geschäftsführer der Standort-agentur Tirol. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema