LUXURY BRANDS & RETAIL
Von Shanghai bis Buenos Aires © Buben&Zörweg

Der neue Showroom im VIP-Bereich des Nobeleinkaufszentrums Tiamantti Furniture.

© Buben&Zörweg

Der neue Showroom im VIP-Bereich des Nobeleinkaufszentrums Tiamantti Furniture.

britta biron 30.09.2016

Von Shanghai bis Buenos Aires

Weltweit wächst die Zahl der Buben&Zörweg-Boutiquen kräftig.

Gröbming/Shanghai. Wer edle Pretiosen wie kostbare Uhren, Schmuck, Antiquitäten, Kunstobjekte oder seltene Weine sammelt, legt nicht nur Wert auf eine sichere und optisch ansprechende Aufbewahrung seiner Schätze, sondern auch auf eine besonders exklusive Ausstattung seines Heims.

Kein Wunder also, dass Buben&Zörweg für die Präsentations- und Verkaufsflächen seiner Nobel-Sicherheitsschränke das direkte Umfeld zu Luxusmöbelmarken wie Armani Home, Fendi Casa, Bentley Home oder Aston Martin Interiors wählt.
Diesen Sommer wurde im VIP-Bereich des Luxus-Einkaufszentrums Tiamantti Furniture in Shanghai ein neuer Showroom ­eröffnet.

Sicherheit deluxe

Auf einer Gesamtfläche von rund 150 m2 werden hier Safes, Sicherheitsschränke, Uhrenbeweger und Großuhren präsentiert. Die kleineren Objekte auf freistehenden Säulen, die gro­ßen – darunter das Modell ­Titan, eines der Highlights im Buben&Zörweg-Sortiment – in Nischen entlang der Wände.
Bei der Auswahl des jeweils passenden Modells helfen die fachkundigen Berater in der Boutique sowie auch die hauseigenen ­Innenausstatter und Architekten von ­Tiamantti Home.
Neben der Einrichtungsbranche ist der gehobene Uhren- und Schmuckhandel ebenfalls ein wichtiger Partner für Buben&Zörweg bei der Errichtung neuer Verkaufsflächen.

Exklusive Partner

Allein in Süd­amerika gab es seit dem vergangenen Jahr etliche Neueröffnungen. So hat Berger Joyeros, einer der renommiertesten Uhren- und Schmuckhändler in Mexiko, einen Raum seiner Boutique in ­Mexico City in einen Showroom für die Edel-Safes umfunktioniert.
Mosso in Santiago de Chile hat die Neugestaltung seines eleganten Stores im vergangenen Herbst zum Anlass genommen, um darin eine 50 m2 große Buben&Zörweg-Boutique einzurichten, in der die gesamte Produktpalette präsentiert wird.
Daoro Jewellers in Caracas verfügt seit Kurzem über einen eigenen Corner für die exklusiven Sicherheitsschränke, ein weiterer bei Juwelier Frattina in São Paulo steht kurz vor seiner Fertigstellung.
Auch das Juwelierunternehmen ­Simonetta Orsini in Buenos Aires sieht in den exquisiten Sicherheitsmöbeln aus Deutschland eine passende Ergänzung für sein hochkarätiges Sortiment und wird noch in diesem Herbst einen Buben & Zörweg Shop-in-Shop eröffnen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema