MARKETING & MEDIA
500.000 Downloads für ÖBB-App © ÖBB/Eisenberger

Mittlerweile über 500.000 ÖBB-Kunden setzen auf mobilen Ticketkauf.

© ÖBB/Eisenberger

Mittlerweile über 500.000 ÖBB-Kunden setzen auf mobilen Ticketkauf.

05.05.2015

500.000 Downloads für ÖBB-App

Digital Mobile Nutzung schlägt sich in Verkäufen nieder

Wien. 500.000 Menschen nutzen die ÖBB-Ticket App; im April knackten die Österreichischen Bundesbahnen die Marke von einer hal-ben Million Downloads, wie man in einer Aussendung bekannt gab.

Dieser Trend zur mobilen Nutzung zeigt sich auch in den Zuwachsraten bei den Online- und Mobileverkäufen der ÖBB. Jährlich wächst dieser Vertriebskanal im zweistelligen Prozentbereich. So wurden 2014 um 24% mehr Online- bzw. Mobile-Tickets verkauft als noch 2013, und auch in den ersten drei Monaten dieses Jahres gab es mit 18% wieder einen Zuwachs.
Seit Kurzem sind auch ausgewählte Verbundtickets in Ober-österreich, der Steiermark, Wien, Kärnten, Vorarlberg und Salzburg online und mobile erhältlich.
Die User würden auf „klare Strukturen und eine aufgeräumte Optik” vertrauen, so die ÖBB, und sich so schnell und einfach zurechtfinden. Zudem lernt die App aus dem Verhalten des Nutzers und bietet oft gekaufte Tickets über eine Schnellauswahl an. Zahlungsdaten können im „meineÖBB”-Bereich hinterlegt werden, der Kunde erspart sich dadurch ab dem zweiten Zahlungsvorgang eine neuerliche Eingabe. Das Ticket ist somit bereits nach nur wenigen Klicks auf dem Smartphone verfügbar.
Seit dem Start im September 2012 wurden bereits knapp 9 Mio. Tickets online bzw. mobile über den ÖBB Ticketshop verkauft, und über 500.000 Kunden haben sich bereits bei meineÖBB registriert, um Online zu kaufen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema