MARKETING & MEDIA
Auch 2018 das Druck-Anfragetool © Panthermedia.net/White78

Unverzichtbar Unter printbutler.medianet.at gibt es ein kostenfreies Hilfsmittel, mit dem projektspezifische Anfragen an Druckdienstleister versendet werden können.

© Panthermedia.net/White78

Unverzichtbar Unter printbutler.medianet.at gibt es ein kostenfreies Hilfsmittel, mit dem projektspezifische Anfragen an Druckdienstleister versendet werden können.

PAUL CHRISTIAN JEZEK 15.12.2017

Auch 2018 das Druck-Anfragetool

Der medianet-„Printbutler” ist ein kostenloser digitaler ­Service für Auftraggeber und -nehmer von Druckprojekten.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Mit ihren Applikationen medianet markets („Präsentieren Sie Ihr Unternehmen”), media­net bizbook („Das neue B2B Business Network”) und medianet service („Der Marktplatz für Jobs, Events und Dienstleistungen”) sorgt medianet als marktführende Fachzeitung für den Marketingsektor (laut Focus-Fachzeitschriftenstudie 2017 doppelt so groß wie der nächstgereihte Mitbewerber!) dafür, dass diese Branchenplattform täglich von mehr und mehr Menschen besucht wird und inzwischen über mehr als 60.000 Unique User verfügt.

Eine neutrale Plattform

Als zusätzliches Serviceangebot aus der medianet-­Applikationsschmiede gibt es seit Sommer 2017 die Branchenschnittstelle „Printbutler” für die Druckbranche und deren Kunden. Auf Printbutler können schnell und bequem Druckofferte für konkrete Aufträge angefordert werden; im Gegensatz zu Internetdienstleistern wie etwa HRS.de oder booking.com ist der Printbutler-Service provisionsfrei nutzbar.

„Als langjähriger Begleiter der heimischen Marketingbranche hat sich medianet bewusst dazu entschlossen, den Druckereien eine neutrale Plattform anzubieten”, erklärt Gründungsherausgeber Chris Radda. Am Printbutler teilnehmen kann jede Druckerei, die sich mittels einmaligem Beitrag pro Jahr (nach Größe/Anzahl der Mitarbeiter gestaffelt) für ein Premiumlisting entschieden hat; für den Auftraggeber ist der Service kostenfrei nutzbar.
Die Auswahl der Auftragskriterien erledigt der Auftraggeber binnen weniger Minuten per Anfragetool auf Printbutler (funktioniert auch mobil am Smartphone), die Offert­anfrage erhalten ausschließlich jene Druckereien, die für den jeweils gewünschten Auftrag geeignet sind. Die Druckerei erstellt nach der Benach­richtigung per E-Mail binnen einer Stunde ein Offert und kontaktiert damit den Kunden – nicht über Printbutler, sondern direkt. „Der medianet Printbutler erleichtert die Angebotseinholung sehr”, bestätigt Lukas Göhr, Marketing Manager bei Thalia. „Sehr hilfreich ist ­z.B. die Standortvorauswahl, da der Versand oft einen erheblichen Teil der Kosten ausmacht. Außerdem überzeugt die Geschwindigkeit der Anbieter.”

Tagesroutinen vereinfachen

„Mit Apps und elektronischen Ausschreibungssystemen vereinfachen wir die Tagesroutinen der Mitarbeiter im Marketingbusiness durch intelligente Digitalisierung”, gibt Radda die generelle medianet-Marschrichtung vor.

Den Druckereien ermöglicht die Plattform Printbutler, von der Digitalisierung ihres Geschäftsmodells und vom Traffic auf medianet.at zu profitieren, ohne die damit verbundenen hohen Kosten der Programmierung digitaler Schnittstellen selbst stemmen zu müssen. ­Außerdem generieren die teilnehmenden Betreiber damit Leads und letztendlich Auftragsvolumen.


Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: Lisa Stehno,
l.stehno@medianet.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema