MARKETING & MEDIA
Auf zu neuen Ufern © Bubu Dujmic

Ilse Dippmann, 30-fache Marathonläuferin sowie Initiatorin des Österreichischen Frauenlaufs, hält eine Keynote.

© Bubu Dujmic

Ilse Dippmann, 30-fache Marathonläuferin sowie Initiatorin des Österreichischen Frauenlaufs, hält eine Keynote.

Gianna schöneich 23.09.2016

Auf zu neuen Ufern

Am 4. Oktober geht der Jungunternehmertag zum 26. Mal über die Bühne. Es warten Top-Speaker.

••• Von Gianna Schöneich

WIEN. Am 4. Oktober findet heuer der Jungunternehmertag im Congress Center der Messe Wien statt. Bereits zum 26. Mal geht damit Österreichs größte Infomesse für Unternehmensgründer und Jungunternehmer über die Bühne.

Bis zu 25.000 Besucher können sich hier u.a. zu Themen wie Unternehmensgründung, Unternehmensübernahme oder Selbstständigkeit informieren. Heuer leutet das Motto „Segel setzen – auf zu neuen Ufern!”

Keynotes stehen fest

Das Vortragsprogramm ist ­online und bietet zahlreiche ­Vorträge und Impulsreferate. Mit Ilse Dippmann, 30-fache Marathonläuferin sowie Initiatorin und Organisatorin des Österreichischen Frauenlaufs, steht die erste Keynote fest. Auch Peter Alexander Hackmair wird auf der Bühne stehen. Der Ex-Profifußballer ist heute unter anderem Buchautor, ORF-Moderator, Trainer und Dream Developer.

Wie schon in den Jahren zuvor werden auch heuer zahlreiche Vorträge, Best Practice-Beispiele und Impulsreferate von erfolgreichen Unternehmern und Persönlichkeiten bei freiem Eintritt geboten. So sprechen etwa Dorothee Ritz, Geschäftsführerin Microsoft Österreich, über Gründungen im Zeitalter von Industrie 4.0 oder Daniel Horak, Vorstand der Conda AG, über Crowdfunding & Co.
Insgesamt warten über 30 Vorträge von erfahrenen Jungunternehmern und Experten auf die Besucher des Tages; zahlreiche Aussteller sollen zudem das Angebot abrunden. So wird auch die Wirtschaftsagentur Wien mit ihrem gesamten Angebot für Wiener Gründer und Jungunternehmer vor Ort zur Stelle sein.


Weitere Informationen:
www.jungunternehmertag.com

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema