MARKETING & MEDIA
Billa und Rewe Austria Touristik launchen Reisemagazin "hin&weg" Billa AG, Abdruck zu PR-Zwecken honorarfrei.

Das erste Cover von "hin&weg".

Billa AG, Abdruck zu PR-Zwecken honorarfrei.

Das erste Cover von "hin&weg".

Redaktion 22.02.2017

Billa und Rewe Austria Touristik launchen Reisemagazin "hin&weg"

Mit einer Auflage von 100.000 Exemplaren das größte im Handel erhältliche Reisemagazin Österreichs.

WIEN. Knapp 160 Seiten laden alle reiselustigen Österreicher ein, sich für den nächsten Städtetrip, den kommenden Strandurlaub oder den bevorstehenden Abenteuerurlaub inspirieren und vor allem informieren zu lassen.

„Tipps, die man sonst aus dem eigenen Freundeskreis bekommt, finden Kunden ab sofort in unserem neuen Kundenmagazin ‚hin&weg’“, so Billa-Marketingdirektorin Stephanie Schubert. Inhaltlich stehen nämlich persönliche Geschichten und Erfahrungsberichte von Reisenden, Journalisten, Autoren und Reisebloggern im Fokus. Diese sogenannten Biloten – setzt sich zusammen aus Billa und Piloten – bieten Einblick in ihre ganz persönlichen Reiseberichte sowie Lieblingsplätze und verraten Geheimnisse, die man sonst nur von Insidern erzählt bekommt.

Die gewählte Fotoebene sorgt für ein sofortiges Involvement und verzichtet auf klassische Strandbilder. „Es geht darum, fern von klassischen Reiseführern authentisches Insiderwissen und richtige Geheimtipps zu bieten. Mit einem täglichen Kundenkontakt von über 800.0000 Kunden pro Tag und einem Kundenclub mit über 4,2 Mio. Mitglieder erreichen wir fast alle Österreicher – das möchten wir nutzen und einen echten Mehrwert und qualitativ hochwertige Inhalte bieten“, so Schubert weiter. Auch Martin Fast, Geschäftsführer Rewe Austria Touristik, zeigt sich begeistert: „Mit dem Magazin schaffen wir es, unsere Kompetenz perfekt zu bündeln und unseren Kunden so unser gesamtes Know-how zur Verfügung zu stellen – das ist echter Service. Schließlich haben wir mit der Rewe Austria Touristik einen der größten Reiseanbieter des Landes im Haus.“

Die perfekte Reise – für jedes Budget und jeden Geschmack
Die vielseitigen Angebote der Konzern-Touristik und das neue Kundenmagazin spannen einen breiten Bogen, um die unterschiedlichen Zielgruppen abzuholen und mit maßgeschneiderten Inhalten zu versorgen. Schließlich wird jede Reisegeschichte mit einem passenden Reiseangebot hinterlegt. „Bei billareisen.at haben wir für jeden Anspruch das passende Angebot – ob Familienurlaub, Luxus- und Individualreisen oder Städtetrips, auf billareisen.at finden Kunden alles, was das Reiseherz begehrt“, ergänzt Fast.

In 160 Seiten um die Welt
Es finden sich ein City-Porträt von Rom, ein Wochenend-Guide für Barcelona, Insidertipps für die Obere Adria, den Gardasee und Kreta, die besten Tipps für die Malediven und eine kulinarische Osterreise um die Welt. „Wir haben unheimlich viel Liebe und Arbeit in das neue Kundenmagazin gesteckt, und das werden unsere Kunden spüren“, schildert Schubert. Zudem bietet das Magazin wertvolle Tipps rund ums Reisen, Fashion, Lifestyle und Kulinarik.

Zusammenarbeit mit Red Bull Media House Corporate Publishing
Schubert ergänzt: „Corporate Publishing ist ein essenzieller Bereich in unserer Kundenkommunikation. So können wir unseren Kunden einfach mal Danke sagen, Service bieten und sie dort abholen, wo sie Erleichterung im Alltag suchen – egal ob beim Kochen, zur eigenen Inspiration oder beim Reisen.“ Um den Kunden ein optimales Produkt anzubieten, arbeitet Billa mit der Corporate Publishing-Abteilung des Red Bull Media House Verlags zusammen. Das A4-Magazin wird als Doppelnummer sechs Mal pro Jahr erscheinen. Ebenso wie beim erfolgreichen Kochmagazin „frisch gekocht“ von Billa ist das „hin&weg“-Reisemagazin für Mitglieder des Billa Vorteils-Club gratis in den Filialen erhältlich, für Nicht-Mitglieder kostet es einen Euro. Allen, die auch digital mit hochwertigen Bildern und Insiderstipps versorgt werden möchten, bietet Billa auf billareisen.at/hinundweg sowie einem eigenen Instagram-Kanal #billa_hinundweg tägliche Updates. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema