MARKETING & MEDIA
„bz-Wiener Bezirkszeitung“: Neues Konzept zum 35. Geburtstag © bz

„bz“-Geschäftsführer Maximilian Schulyok und „bz“-Chefredakteurin Nicole Gretz-Blanckenstein.

© bz

„bz“-Geschäftsführer Maximilian Schulyok und „bz“-Chefredakteurin Nicole Gretz-Blanckenstein.

Redaktion 10.01.2018

„bz-Wiener Bezirkszeitung“: Neues Konzept zum 35. Geburtstag

Mehr Bezirksnachrichten, neue „Lebenswelten” und Veranstaltungsreihe in den Bezirken.

WIEN. Die „bz-Wiener Bezirkszeitung“ feiert heuer ihren 35. Geburtstag. Gleichzeitig mit dem Jubiläum präsentiert sich die Wiener Wochenzeitung bei ihren Leserinnen und Lesern mit einem neuen Konzept: Dem zentralen Nutzenmotiv der Leser entsprechend, verstärkt die „bz“ den Fokus auf lokale Nachrichten aus dem Bezirk mit zusätzlichen vier Seiten pro Ausgabe - und das ab sofort ganz vorn in der Zeitung. "Doch was bedeutet ‚lokal‘ in einer Stadt wie Wien? Das Leben der Menschen verläuft vor allem in der Großstadt nicht ausschließlich innerhalb der Bezirksgrenzen. Wohn- und Arbeitsort sowie das private Lebensumfeld erstrecken sich meist über mehrere Bezirke. Diesem Umstand wird die ‚bz‘ in der neuen Kategorie 'Lebenswelten' gerecht", so die „bz“ in einer Aussendung. Neben dem jetzt noch umfangreicheren Bezirksteil werden zusätzlich jeweils zwei bis drei Bezirke in neun Lebenswelten zusammengefasst, in denen dann Bezirksgeschichten mit Relevanz für dieses größere Gebiet zu lesen sind.

Darüber hinaus sind wienweite Themen wie Politik, Verkehr, Wohnen, Familie, Sport und Bewegung, Genuss, Lifestyle und Kultur auch weiterhin fixer Bestandteil der wöchentlichen „bz“. „Wir überraschen in diesem Jubiläumsjahr unsere Leserinnen und Leser mit einem ganzen Paket an Neuerungen, stellen dabei stets den Leserservice in den Vordergrund und wollen unseren Lesern dadurch noch mehr Nutzen bieten”, sagt „bz“-Geschäftsführer Maximilian Schulyok über die neue „bz“. „Einhergehend mit den neuen Inhalten, haben wir die ‚bz‘ auch optisch weiterentwickelt und setzen auf ein noch Leser-freundlicheres Layout.”

"Einfach näher dran"
Und ganz im Sinne ihres Claims „Einfach näher dran” startet die „bz“ heuer eine Eventreihe mit 23 lokalen Veranstaltungen in den Bezirken: „Wir wollen die Interessen unserer Leserinnen und Leser ernst nehmen, ihnen Gehör verschaffen und somit tatsächlich noch näher an sie heranrücken. Wir werden in jedem Bezirk ein Thema aufgreifen, das die Menschen dort besonders bewegt, und mit einer Diskussionsveranstaltung vor Ort dafür sorgen, dass Lösungen im Sinne unserer Leser erreicht werden können.”

Doch die Neuerungen bringen nicht nur Vorteile für die zahlreichen Leserinnen und Leser der „bz“; auch für die werbetreibende Wirtschaft hat die „bz“ ein neues Angebot: „Unsere Lebenswelten sind auch für Kunden besonders attraktiv, da sie dem Einzugsgebiet der Wirtschaftstreibenden in den Bezirken entsprechen”, sagt Schulyok. „Neben der Buchung einzelner Bezirke sowie der Gesamtausgabe steht Kunden nun auch das Modell der Lebenswelten zur Auswahl, und das zu einem äußerst attraktiven Tarif.”
Die „bz-Wiener Bezirkszeitung“, eine Marke der RMA, erscheint wöchentlich mit 23 Bezirksausgaben. (red)

www.meinbezirk.at/wien

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema