MARKETING & MEDIA
Ciao Plastikkarte? © Panthermedia.net/Wavebreakmedia ltd

Wenn es um Bezahlungsmethoden geht, sind die Österreicher vorsichtig; Mobile Payment nutzen bisher nur neun Prozent.

© Panthermedia.net/Wavebreakmedia ltd

Wenn es um Bezahlungsmethoden geht, sind die Österreicher vorsichtig; Mobile Payment nutzen bisher nur neun Prozent.

Redaktion 14.10.2016

Ciao Plastikkarte?

Der Innovation Index erklärt Österreich zum Land des Online-Bankings. Bei Mobile Payment ist man skeptisch.

WIEN. Österreich ist das Land des Online-Bankings. Das zeigte der Mastercard Innovation Index 2016. Die Studie informiert über die Einstellung der Menschen in 23 Ländern zu den Themen Digitalisierung und ­Innovation.

Ein überraschendes Ergebnis: Die in der Digitalisierung fortgeschrittenen Länder Westeuropas zeigen sich deutlich vorsichtiger, wenn es um Innovationen geht. So gaben rund 70% der befragten Menschen in Afrika und dem Nahen Osten an, dass sie über ihr Smartphone bereit wären, Zahlungen zu leisten; in Westeuropa sind es lediglich 40%.
In den CEE-Ländern nutzen durchschnittlich rund 57% der Bewohner digitale Zahlungssysteme und das zwei- bis dreimal im Monat. Eine klare Mehrheit der Befragten sähe hierbei ihr mobiles Device als bevorzugte Zahlungsmethode gegenüber der traditionellen Plastikkarte.
Die Österreicher würden mit 45% zwar weniger deutlich, aber immer noch das Mobiltelefon gegenüber anderen Technologien bevorzugen; vor allem die Männer stehen dieser Technologie offener gegenüber (52%). 40% der Frauen greifen auf die Bezahlung mit ihrem Mobiltelefon zurück, 47% bevorzugen weiterhin die Plastikkarte.
Doch warum ist man in Österreich vorsichtig? „Es sind die klassischen Digitalisierungstopics wie Sicherheitsrisiken und der Datenschutz. Dies gilt allerdings weltweit – Sicherheit hat insbesondere im Zahlungsverkehr absolute Priorität. Allerdings sind die Österreicher auch Vorreiter”, sagt Gerald Gruber, Country Manager Austria, Mastercard; in Summe nutzen 82% der befragten Österreicher das Online-Banking.

Pilotprojekte gelauncht

Es zeige sich, dass innovative Unternehmen wie Österreichs Banken, den Menschen die Angst vor der Nutzung neuer digitaler Services nehmen können. Mobile Payment hat sich allerdings bisher nur bei neun Prozent der Österreicher durchgesetzt, wohl auch aufgrund fehlender Möglichkeiten. Hier möchte Mastercard nun Aktivitäten setzen: „In den letzten Jahren hat Mastercard in den CEE-Ländern eine Reihe von Pilotprojekten gelauncht, um den Weg für neue mobile Zahlungsplattformen zu ebnen”, so Brian Morris, Head of Emerging Payments, Mastercard Europe. (lsx)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema