MARKETING & MEDIA
Community Design Thinking © Jürgen Hammerschmid

ambuzzador Community Design Thinking Session bei ambuzzador.

© Jürgen Hammerschmid

ambuzzador Community Design Thinking Session bei ambuzzador.

Michael Fiala 22.09.2017

Community Design Thinking

Social Media Marketing der Zukunft muss die richtigen Fragen stellen – am Beispiel der Agentur ambuzzador.

••• Von Michael Fiala

WIEN. Unterhaltung und guter Service sind 2017 selbstverständlich – und sind lange nicht mehr genug. In Zukunft geht es darum, mit den richtigen Fragen an die Community die eigenen Produkte und Services laufend zu verbessern. „Kunden zu fragen, was sie wollen, ist spätestens mit dem Einzug von Design Thinking in den Köpfen der Marketer wieder präsent. Hypothesen erstellen und diese live testen, prototypen und davon lernen – genau dafür ist der direkte 24/7-Draht von Social Media wie gemacht”, meint Sabine Hoffmann von ambuzzador.

Community Design Thinking

Diese Agilität gießt ambuzzador in die Methodik des Community Design Thinking. Nach dem Auftakt wurden, ganz im Sinne des Community Design Thinking, Gedanken gemeinsam mit den Kunden und der Community live weiterentwickelt.

Open House

Beim Open House am 22. September feiert ambuzzador nicht nur Geburtstag, auch mehrere Fokusprojekte werden von den Kunden und Projektteams vorgestellt und diskutiert: Julian Fischer, Innovation Manager der Austrian Airlines, gibt erste Einblicke in ein aktuelles Innovationsprojekt, in welchem das Onboard-Erlebnis wesentlich aufgewertet wird.

Regelmäßige Testings und ­Gespräche geben wertvolle Impulse für die Produktentwicklung.
Zusätzlich zu einer Optimierung ihrer Kommunikationsmaßnahmen erkennen Unternehmen die Power der Community nun auch in der Innovation und Produktentwicklung. „Sie wollen schnellere Pferde” ist passé, mündige Kunden wissen, was sie wollen, und bringen als Teil der Markencommunity gern, intensiv und auch sehr kritisch ihre Meinung ein.

Der Draht glüht

Community Design Thinking bringt diesen Draht zum Glühen: für schnelle, exakte Ergebnisse direkt aus der Community. Alexander Weiss, Head of Wood Polymer Composites bei Rehau Österreich, gibt Einblicke in die Unlimited Garage, die Keimzelle des neuen, agilen Arbeitens in Guntramsdorf. Im Fokus steht auch in diesem Projekt die Ausrichtung des eigenen Angebots an den Bedürfnissen der Kunden und Endkunden. Die Entwicklung erfolgt in Iterationen, um das Geschäftsmodell Schritt für Schritt auf das Digitale Zeitalter auszurichten.

Sabine Hoffmann, die ambuzzador vor 13 Jahren gegründet hat, freut sich auf alles, was da kommt: „Wir entwickeln gemeinsam mit unseren Kunden ihre Kommunikation, das Kundenerlebnis und in letzter Konsequenz das Geschäftsmodell ins digitale Zeitalter.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema