MARKETING & MEDIA
Das erste Selfie eines Landes © 361Focus/APA-Fotoservice/Hautzinger (2)

Fotoshooting In der Stadthalle wurden Unternehmen, Privatpersonen und Vertreter Teil des größten Fotos der Welt.

© 361Focus/APA-Fotoservice/Hautzinger (2)

Fotoshooting In der Stadthalle wurden Unternehmen, Privatpersonen und Vertreter Teil des größten Fotos der Welt.

Redaktion 15.09.2017

Das erste Selfie eines Landes

Unter dem Titel „Best of Austria” fand ein riesiges ­Fotoshooting in der Wiener Stadthalle statt.

WIEN. Ein ganzes Land auf nur einem Foto? Best of Aus­tria macht dies nun möglich. In einem 360 Grad Megapixelfoto soll ganz Österreich gebündelt werden.

Entstehen soll dabei ein modernes, interaktives Bild von ­Österreich – das Land besitzt somit die erste digitale Visitenkarte, die österreichischen Unternehmen, Organisationen, Marken und Persönlichkeiten die Möglichkeit gibt, sich eindrucksvoll ins Bild zu setzen und ihre Botschaft zu ver-breiten.
Am 6. September fand für das Bild von Fotograf Philip Martin Rusch der Startschuss statt; in der Wiener Stadthalle schoss er das größte Foto der Welt für einen guten Zweck – der Reinerlös des stattgefundenen Fotoshootings kommt „Licht ins Dunkel” zugute. Tausende Fotos werden nun zu einem großen Bild zusammengefügt – wer nicht beim Event in der Stadthalle dabei sein konnte, kann seine digitale Präsenz im Foto aber noch nachholen. Moderiert wurde der Event von Alfons Haider.

Schnitzelausstechformen

Vizekanzler Wolfgang Brand­stetter war begeistert über diese Initiative für Österreich und auch für den guten Zweck und brachte weiters eine in Justizanstalten hergestellte Schnitzelausstechform mit.

Die Vertretung des erkrankten WK Wien-Präsidenten Walter Ruck, Maria Smodics-Neumann, wies auf die unzähligen Weltmarktführer in Österreich hin. Der Hauptunterstützer des Events, Martin Steininger, unterstrich die Notwendigkeit solcher Aktionen gerade in Österreich. Heinrich Prokop („zwei Minuten zwei Millionen”) betonte die Bedeutung von Emotionen gerade für die Start-up-Szene. Das musikalische Rahmenprogramm bestritten bekannte österreichische Stars wie Valerie Sajdik & Mario Berger, Lemo, Playing Savage sowie Rats are back. Abgerundet wurde der Abend durch eine beeindruckende Modeschau des bekannten Designers La Hong.
Alle Beteiligten trugen dazu bei, Gutes zu tun, denn der gesamte Reinerlös dieser Initiative kommt „Licht ins Dunkel” zugute. (red)


Infos für jene, die noch auf das Bild möchten, und das fertige Bild gibt es auf:
www.bestofaustria.online

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema