MARKETING & MEDIA
Die Besten für die Besten © Katharina Schiffl
© Katharina Schiffl

Gianna schöneich 12.05.2017

Die Besten für die Besten

Den richtigen Anwärter für eine freie Stelle zu finden, ist schwer – Manageers unterstützt und sucht nach High Potentials.

••• Von Gianna Schöneich

Die Wien-Geschichte von Daisy Einsiedel (Bild r.) beginnt vor zwei Jahren. Während ihres Studiums verzeichnet die Düsseldorferin Auslandsaufenthalte in London und Sydney. Als Praktikantin verschlägt es sie in die österreichische Hauptstadt zu der Agentur Avantgarde. Sie überzeugt und wird übernommen. Einsiedel wird an Manageers vermittelt und fungiert hier seit Anfang 2017 als Leiterin der Plattform.

Renommierte Arbeitgeber

„Wir vernetzen die attraktivsten Arbeitgeber mit den talentiertesten Young Professionals. Einerseits ermöglichen wir unserem ‚Talent-Pool' die attraktivsten und renommiertesten Arbeitgeber in Österreich und andererseits vermitteln wir unseren Partnern durch Manageers einen direkten Zugang zu attraktiven Job-Kandidaten und ein nachhaltiges ‚Employer Branding' durch Interaktionen und spannende Events”, erklärt Einsiedel.

Abendveranstaltung, Karrierekonferenz, Round Table, CEO-Talks, und High Potential-Workshops – Einsiedels To-do-Liste ist lang.
Ihr Ziel sei es, der nächsten Generation von Managern mit ihren Events und dem Mentoring-Programm das Wissen und die Fähigkeiten zu übermitteln, das sie benötigen, um den nächsten Schritt in ihrer Karriere zu machen: „Gleichzeitig fokussieren wir uns dieses Jahr darauf, die etablierten Top-Manager noch stärker zu vernetzen und neue Maßstäbe im Recruiting von Talenten aus der MINT-Zielgruppe setzen. Dieses Jahr sollen die besten Arbeitgeber Österreichs Manageers als fixen Bestandteil ihrer Recruiting-Strategie in den Bereichen Wirtschaft, Naturwissenschaft und Technik einsetzen.”
Hierfür arbeitet man mit vielen Netzwerkpartnern zu Austrian Startups, icons, FHs und Alumni-Clubs der österreichischen Universitäten zusammen.
Effizienz und Zeitersparnis sind hierbei die Schlüsselwörter.

Manageers Conference

„Wir veranstalten im Jahr drei Abendveranstaltungen. Diese finden meist in der WKO mit 250 bis 300 Gästen statt. Zu Beginn hält ein Experte eine Keynote, im Anschluss gibt es eine Podiumsdiskussion mit hochkarätigen Führungspersönlichkeiten. Darauf folgt eine offene Q&A- Session und ein Networking mit Food und Drinks. Man kann sich direkt mit den CEOs vernetzen”, so Einsiedel.

Ihr größtes Projekt wird die 24-Jährige im Oktober verwirklichen: Die Manageers Conference, eine zweitägige Karriere-Konferenz, wird von 11. bis 12. Oktober stattfinden; jährlich nehmen über 1.000 Personen an dieser teil.
„Es wird spannende Präsentationen, Workshops, Podiumsdiskussionen und Vorträge geben. Highlight ist das Career Speed Dating. Teilnehmer können sich 10 bis 15 Minuten einem Unternehmen vorstellen. Diese Möglichkeit für eine direkte Jobchance kommt bei den Teilnehmern der Konferenz sehr gut an. Wichtig ist, dass es für alle ein richtiges Happening ist.”
„Unsere Partner haben außerdem die Möglichkeit, sich auf Standflächen zu präsentieren. Im Unterschied zum High Potential Day des Magazins profil setzen wir verstärkt auf Präsentationen und Podiumsdiskussionen und Workshops”, erklärt Einsiedel.
Die Unternehmen, die sich mit dem Manageers Network zusammenschließen, stammen meist aus Technik und Wirtschaft, vermehrt aber auch aus dem Jus-Bereich. Sie können mit verschiedenen Packages die Leistungen von Manageers buchen.
Ebenfalls beliebt sei der High Potential-Workshop, so Einsiedel: „Unternehmen werden die Veranstalter von den exklusiven, teilnehmerbegrenzten Manageers High Potential-Workshops. Gemeinsam erarbeiten wir den Inhalt und Ablauf sowie die Voraussetzung, um als High Potential daran teilnehmen zu können. Wir filtern die Bewerber vor und überlassen den Unternehmen die endgültige Auswahl der High-Potentials. Das ist eine der qualifiziertesten Methoden, um hochkarätige Talente zu rekrutieren und sich als interessanter Arbeitgeber zu positionieren”, erklärt Einsiedel.

Führungspersönlichkeiten

Unternehmen und Bewerber können sich nun einen ganzen Tag kennenlernen.

Einen großen Erfolg verzeichne das Manageers Network mit seinem Mentoring-Programm. Mitglieder von Manageers erhalten die Chance, sich über ein Jahr hinweg mit einem Mentor zu treffen – das sind Top-Manager aus Österreich, wie beispielsweise Alejandro Plater (CEO Telekom Austria), Harald Neumann (CEO Novomatic), Doris Tomanek (Vorstand Bank Austria).
Zu CEO-Talks oder CEO-Round Tables lädt Einsiedel ebenfalls nur die renommiertesten Personen ein: „Mein Ziel ist es, bei jedem Event die interessantesten Speaker dabei zu haben; Führungspersönlichkeiten mit einem hohen Level, die viel zu berichten haben und interessante Persönlichkeiten sind. Das ist mir wichtig. Denn das interessiert die Teilnehmer und sie sind schließlich der ausschlaggebende Grund, warum ein Event fällt oder steht.”


Alle weiteren Informationen zu Manageers finden Sie online unter: www.manageers.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema