MARKETING & MEDIA
Die Kunst des Verkaufens © Feicht on tour

Enfant terrible Oliver Feicht inmitten der Kandidaten seiner Show „Feicht on tour”.

© Feicht on tour

Enfant terrible Oliver Feicht inmitten der Kandidaten seiner Show „Feicht on tour”.

Redaktion 15.07.2016

Die Kunst des Verkaufens

Oliver Feicht bringt seine Sendung „Feicht on tour” erneut auf Touren: mit tatkräftiger Unterstützung dreier Damen.

WIEN. Oliver Feicht übt Omnipräsenz: Aus acht Castingsendungen mit über 400 Bewerberinnen kürte er die Nachfolgerin der „Rössl” für „Feicht on tour”. Und er castete die Nachfolgerin der KroneHit-Moderatorin Sandra Raunigg.

Im Reiseformat Feicht on tour wird er künftig von Tennistrainerin Bianca Ambros begleitet; an ihr bewundert Feicht auch ein loses Mundwerk – welches ideal zur Sendung passt. Weiters führen die bodenständige Putzkraft Meggy Monday und die Russin Ksenia durch die Sendung. Kurzum: Der verheiratete Vater umgibt sich mit Esprit versprühenden Frauen. „Das lässt mich schneller altern”, meint er mit ernsthafter Mine. Und: „Ich bilde meine Damen in der Kunst des Verkaufens aus, da man nicht nur von den Einkünften der Moderation abhängig sein sollte.”
Als Selbstständiger darf man den Vertrieb nicht vernachlässigen, ist Feicht überzeugt. „Vor mittlerweile 3,5 Jahren hängte ich einen tollen Job an den Nagel, um mir mein Leben in der Selbstständigkeit besser gestalten zu können. Neben meinen drei TV-Shows auf W24 und R9 nimmt meine Familie den wichtigsten Platz im Leben ein.” Daneben gibt es Platz für die Austropopband „Vox Populi – Die Stimme des Volkes”. „Am 14. August haben wir unseren ersten Auftritt im Wiener Prater um 20:00 Uhr”, berichtet er medianet stolz. Auf die Frage, wo er noch hinwill, meint er salopp: „Dort, wo ich bin.” (nov)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema