MARKETING & MEDIA
Die Stille der Natur © Hansaton/Sonova Holding (2)

Hörgeräte­träger Fritz Sendlhofer trägt ein Hansa­ton Hörgerät und sammelt Waldsägen. Nun wurde ein Werbefilm mit ihm in Cannes mit Silber aus­gezeichnet.

© Hansaton/Sonova Holding (2)

Hörgeräte­träger Fritz Sendlhofer trägt ein Hansa­ton Hörgerät und sammelt Waldsägen. Nun wurde ein Werbefilm mit ihm in Cannes mit Silber aus­gezeichnet.

Gianna schöneich 21.10.2016

Die Stille der Natur

Der Hörgeräte-Hersteller Sonova wird für zwei emotionale Spots in Cannes ausgezeichnet – zu Recht.

••• Von Gianna Schöneich

STÄFA/SCHWEIZ. Klänge sind Erinnerungen. Die typischen Geräusche einer Dampflok erinnern an die Schulzeit, das knirschende, ätzende Holz erinnert an die Kindheit. Natur – so still und doch nicht leise. Und mitten in ihr Fritz Sendlhofer, Bartweltmeister und Träger eines Hörgeräts.

Das emotionale Filmportrait ist Teil der Kommunikationsstrategie der Sonova Holding AG. Bei den Cannes Corporate Media & TV Awards konnte man vergangene Woche mit zwei Filmen insgesamt drei Preise gewinnen.
Der Film „Hörerinnerungen” mit Fritz Sendlhofer gewann Silber in der Kategorie „Marketingfilme B2C”.

Gold bei Wirtschaftsfilmtagen

Zwei Preise gingen an den Film „Leben ohne Einschränkungen”; dieser erzählt die Geschichte des deutschen Nachwuchsfußballers Simon Ollert. Der Film wurde sowohl in den Kategorien „Corporate Videos” und „Messe- und Eventfilme, Conference Openers” mit Silber ausgezeichnet.

Auf den Internationalen Wirtschaftsfilmtagen konnte man bereits Gold mit nach Hause nehmen.
„Leben ohne Einschränkungen” ist auch Titelgeschichte des aktuellen Geschäftsberichts von Sonova. Beim Schweizer Geschäftsberichte-Rating 2015 erhielt das Unternehmen die Auszeichnung „Aufsteiger des Jahres”. Besonders beeindruckt zeigte sich die Jury vom emotionalen Auftritt im Geschäftsbericht: Von klein an hatte Simon Ollert einen Traum: Fußball-profi zu werden. Dieses Ziel verfolgt Ollert konsequent – trotz seines hochgradigen Hörverlusts. Die Hörgeräte der Sonova-Marke Phonak bedeuten für ihn nicht nur Lebensqualität, sie unterstützen ihn auch in seinen ­Ambitionen. So erklärt Simon Ollert: „Der Film zeigt meine Geschichte und was man trotz Hörverlust alles erreichen kann. Die Zusammenarbeit bei der Produktion dieses Films hat mich sehr eng mit Sonova verbunden.”

Dreh bei Zell am See

Das Unternehmen, die Sonova Holding AG, ist einer der weltweit größten Anbieter von Hörlösungen. Hansaton als führender österreichischer Anbieter professioneller audiologischer Dienstleistungen ist Teil der Sonova Gruppe.
Der Film „Hörerinnerungen” bringt dem Seher nicht nur Fritz Sendlhofer näher, sondern auch Zell am See. Drei Tage dauerte der Dreh – entstanden ist ein Film, der sich vor allem hören lässt.

Hansaton setzt auf einen neuen Zugang zum Thema Hörgeräte. So verzichtet man auf Marketingbotschaften, um Argumente für ein Produkt zu generieren. Man stellt den Kunden und seine persönliche Lebensrealität in den Mittelpunkt. Der Bartweltmeister Sendlhofer ist auch Teil der Hansaton Hörfamilie.
Mithilfe eines österreichweiten Castings unter Hansaton-Kunden suchte und fand man schließlich; alle Mitarbeiter von Hansaton wurden damals aufgerufen, ihre Kunden für das Casting vorzustellen.
Nun erzählen vier Testimonials aus ihrem Leben mit Hör­geräten und präsentieren so unterschiedliche Hörsegmente.

Sendlhofer: ein Original

Auf der Hansaton-Onlineseite findet sich die gesamte „Hörfamilie” wieder und wird vorgestellt.

Fritz Sendlhofer wird hier als Original beschrieben – verrückte Hobbies wie Waldsägen sammeln. Bartweltmeister, Bart­olympiasieger, in Las Vegas zum Mr. Bart-Universum gewählt. Schon in seiner Kindheit verliert Sendlhofer durch eine Mittelohrentzündung das Gehör auf einem Ohr.
Als die Hörleistung des anderen Ohrs begann, sich zu verschlechtern, verlor er die Lust an seinen Hobbies, und auch seine Erinnerungen drohte er zu verlieren – denn Geräusche ließen ihn an schöne Erlebnisse zurückdenken.
Der Film „Hörerinnerungen” wurde nun in Cannes ausgezeichnet – völlig zu Recht.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema