MARKETING & MEDIA
Echtzeit-Feedback © Jungunternehmertag

3. OktoberDer Jung­unter­nehmer­tag wird rund 2.500 Gäste begrüßen.

© Jungunternehmertag

3. OktoberDer Jung­unter­nehmer­tag wird rund 2.500 Gäste begrüßen.

Michael Fiala 15.09.2017

Echtzeit-Feedback

Der Jungunternehmertag 2017 setzt auf Know-how des Wiener Marketing-Softwareanbieters eyepin.

••• Von Michael Fiala

WIEN. Der Jungunternehmertag 2017 geht heuer unter dem ­Motto „Smart-Mobile-Digital – Move to success” in seine 27. Runde.

Wenn am 3. Oktober bis zu 2.500 Besucher ins Congress Center der Messe Wien strömen, steht aber nicht nur das Programm ganz im Zeichen von Digitalisierung und Mobilität. „Auch für das Eventmanagement, die Vermarktung und Kommunikation sowie die Umsetzung vor Ort kommen innovative digitale Tools zum Einsatz, weil wir als Vorbild für die Jungunternehmer das diesjährige Motto auch leben wollen”, erklärt Jürgen Tarbauer, Vorsitzender der Jungen Wirtschaft Wien, die den alljährlichen Jungunternehmertag gemeinsam mit der Wirtschafts­agentur Wien veranstaltet.

Know-how-Transfer

Österreichs größte Infomesse für Unternehmensgründer und Jungunternehmer setzt dabei unter anderem auf das Know-how des Wiener Marketing-Softwareanbieters eyepin und die innovative Echtzeit-Feedback-Lösung feedback des Grazer Unternehmens Carrot & Company GmbH.

Um einen reibungslosen Ablauf bei Einladungen, An- und Abmeldungen, Wartelisten und Akkreditierungen zu gewährleisten, werden von eyepin heuer eine mehrstufige E-Mail-Marketing-Kampagne und das Digital Access-Management umgesetzt.

40 Veranstaltungen

„Die Interessenten erhalten eine persönliche E-Mail-Einladung und werden danach laufend via Newsletter über die mehr als 40 Fachaussteller und Partner sowie über die 40 Vorträge, Workshops und Impulsreferate informiert”, sagt eyepin-­Geschäftsführer Franz J. Kolostori. „Im Hintergrund läuft das Gästelistenmanagement automatisiert über die Event-App unserer Marketing Suite ab. Auf Knopfdruck ist so immer der aktuelle Stand der Anmeldungen und der Wartelistenplätze abrufbar.”

Unvollständige Gästelisten oder etwaige Versionskonflikte zwischen veralteten Unterlagen werden dadurch vermieden. Passend zum mobilen Lifestyle der Gäste, wird auch bei der Abwicklung der Akkreditierung darauf geachtet, dass ein schneller und effizienter Einlass per Smartphone möglich ist.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema