MARKETING & MEDIA
Empfehlung statt Pessimismus © Peter Berger

Nationaldirektor Michael Mayer ist Nationaldirektor von Business Network International BNI.

© Peter Berger

Nationaldirektor Michael Mayer ist Nationaldirektor von Business Network International BNI.

19.02.2016

Empfehlung statt Pessimismus

Eine Reflexion über den Boom des Empfehlungsmarketings.

Gastkommentar ••• Von Michael Mayer

WACHSTUM. Unter den österreichischen Unternehmern herrscht, hinsichtlich des nächsten Geschäftsjahres, pessimistische Stimmung. Das zeigt unter anderem die aktuelle Konjunktureinschätzung, durchgeführt von der Jungen Wirtschaft. Knapp die Hälfte der befragten Jungunternehmer, Start-ups und Gründer (48 Prozent) glaubt, dass sich ihr wirtschaftliches Standing in den nächsten zwölf Monaten verschlechtern wird.

Nur 13 Prozent rechnen mit einer Verbesserung der eigenen Situation. Investitionen und die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen leiden darunter. Das zeigt auch die Umfrage: 73 Prozent der Befragten gaben an, im nächsten Jahr keine Pläne zu haben, neue Mitarbeiter einzustellen.

Networking-Willen der Unternehmer

Als KMU oder EPU kommt man heutzutage mit der österreichischen „Schau-ma-mal”-Mentalität jedoch nicht weit. Deswegen zeigen die heimischen Unternehmer Kampfgeist, um zu reüssieren. Sie suchen nach neuen Strategien, um Business zu machen und Umsätze zu optimieren. Ein Symptom davon: On- und Offline-Netzwerke boomen. Wenn man möchte, kann man wahrscheinlich täglich drei Mal auf sogenannte Branchenevents gehen und Kooperationspartner oder Businesskontakte „daten”. Auch wir, bei BNI (Business Network International) merken den Networking-Willen der Unternehmer. Allein die stetig steigende Anzahl der BNI-Unternehmer, derzeit 1.800 österreichweit, zeugt von dem Wunsch, die wirtschaftliche Lethargie endlich zu beenden. Für viele Geschäftstreibenden ist das Empfehlungsmarketing zur neuen Vertriebsstrategie ­geworden.

Dass Geschäftsempfehlungen effizient sind, zeigen aktuelle Zahlen: Im vergangenen Jahr konnten die BNI-Unternehmer wieder ein enormes Plus an Mehrumsätzen (insgesamt 87 Millionen Euro) erzielen. Wir erleben wirtschaftlich schwierige Zeiten, und vor allem KMU und EPU müssen sehen, wie sie darin bestehen können. Empfehlungen sind derzeit, vor allem für kleinere und mittlere Unternehmen, eine effiziente Vertriebsstrategie; die Basis hierfür ist das Wissen über das Geschäft des anderen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema