MARKETING & MEDIA
Es kommt nicht nur auf die Größe an © jollyschwarz.com (2)

Speaker Die Speaker des Abends gemeinsam mit dem Board der Marketing Natives.

© jollyschwarz.com (2)

Speaker Die Speaker des Abends gemeinsam mit dem Board der Marketing Natives.

Redaktion 27.10.2017

Es kommt nicht nur auf die Größe an

Die Marketing Natives luden zum Event #4 zum Thema Datensammlung und -interpretation.

WIEN. Anfang Oktober luden die Marketing Natives (powered by DMVÖ) zu Event #4 zum Thema „smart data – es kommt nicht nur auf die Größe an”.

Rund 200 Besucher folgten dem Ruf der Nachwuchsplattform für junge Marketing-Experten in den A1 Saal im Headquarter der A1 Telekom Austria. Marin Curkovic (AdScanner), Helmut Prattes (A1 Telekom Austria Group), Isabell Lichtenstrasser (Hornek Hubacek Lichten­strasser Epler Rechtsanwälte OG), Magdalena Ettl (twyn group) und Wolfgang Kienreich (Know-Center) beschäftigten sich mit den Grenzen und Möglichkeiten der Datensammlung und -interpretation. Das Fazit: Datennutzung braucht Verantwortung.
Beim Datenschutz gehe es meist um das Motiv, so Andreas Tatzreiter (Spießer & Spinner), der als Moderator durch den Abend führte. Um ein Leben zu retten, würde man seine medizinischen Daten wahrscheinlich gern preisgeben – für werbliche Zwecke auf Social Media eher nicht.
Kein Wunder also, dass um das Thema Datenschutz eine Diskussion entbrannt sei, wie sie die Welt noch nicht gesehen habe.
Das gemeinsame Ziel der Nutzer von Daten und von Usern sei jedoch dasselbe: Aus big data soll kein big nightmare werden.

Keynote-Serie

Rechtsanwälting Lichtenstrasser startete die Keynote-Serie mit einer Einführung in die rechtlichen Aspekte des Datenschutzes.

Sie hob hervor, dass der Erlass der EU-Datenschutz-Grundverordnung ein ambitioniertes Projekt sei, vor dem sich alle fürchten würden.
Dennoch: „Das Interesse, datenschutzrechtlich sauber zu arbeiten, ist in der Europäischen Union sehr groß.” In ihrem Vortrag fokussierte Lichtenstrasser vor allem auf die marketingtechnisch relevanten Neuerungen.
So müsse man sich auf jeden Fall an die Datenschutz-Grundsätze – den Grundsatz der Transparenz und den der Zweck­bindung – halten. Sie wies die junge Marketing-Community vor allem auf das mit der EU-DSGVO am 25. Mai 2018 in Kraft tretende Koppelungsverbot hin.
Damit müsse es künftig möglich sein, einen Dienst auch ohne die Einwilligung der Datenweitergabe zu bekommen.

Rookie-Verleihung

Im Rahmen des Events fand auch die Rookie-Verleihung der Werbe Akademie des Wifi statt. Die Awards wurden für den Bereich Social Media Marketing sowie für die Jahrgangsbesten der Lehrgänge Social Media Management und Online Marketing verliehen.

Im Anschluss an den offiziellen Teil des Events fand der Abend bei Drinks, Musik, Essen und Networking einen entspannten Ausklang. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema