MARKETING & MEDIA
Fanmarketing © Ankünder

Oliver Steinberger (li.), Grafik Design Steinberger, unterstützt Oliver Setzinger, Kapitän 99ers, und sein Team.

© Ankünder

Oliver Steinberger (li.), Grafik Design Steinberger, unterstützt Oliver Setzinger, Kapitän 99ers, und sein Team.

Michael Fiala 04.11.2016

Fanmarketing

Wer den Eishockeyverein 99ers unterstützen möchte, kann dies dank Der Ankünder personalisiert tun.

••• Von Michael Fiala

WIEN. Den geliebten Verein via Außenwerbung unterstützen? Das Unternehmen Der Ankünder macht es möglich.

Umgesetzt wurde diese Form der Plakatspende mit dem Grazer Bundesliga-Eishockeyverein, den Moser Medical Graz 99ers. Die Fans haben die Möglichkeit, ein fertiges Sujet auszuwählen und dieses mit einer persönlichen Widmung zu personalisieren.
Die Aktion können aber natürlich auch ganze Fanclubs oder Betriebe nutzen, die ihre Unterstützung öffentlich zeigen möchten. So können diese nicht nur ein Plakat spenden, sondern auch ihr Firmenlogo auf einem Großplakat platzieren. Der Plakat-Standort ist in der gesamten Steiermark frei wählbar – egal ob vor dem Firmengebäude oder dem Vereinslokal.
„Mit dem Fanplakat etablieren wir gerade eine österreichweite Innovation – nicht nur im Sportbereich, sondern künftig auch für alle Unternehmen und Vereine, die auf diese Art mit ihren Zielgruppen interagieren. Eine durchgehende digitale Abwicklung gibt damit dem Begriff Plakatshop eine völlig neue Dimension made by Ankünder”, so Ankünder-CEO Dieter Weber.
Buchung und Gestaltung des Plakates funktionieren ganz einfach über den Onlineshop der 99er.

Meilenstein im Fanmarketing

Der Komplettpreis für zwei Wochen beträgt 199 €.

99ers-Geschäftsführer Bernd Vollmann: „Das Fanplakat ist für uns ein Meilenstein im Fanmarketing des Vereines. Erstmalig in Österreich gibt es ein Tool für Fans, Vereine und Unternehmen, ihre Unterstützung öffentlich auf Großplakaten wirkungsvoll zu zeigen. Mit viel Know-how seitens Ankünder und unserer Webprofis konnte diese Idee nun punktgenau zum Saisonstart ­realisiert werden.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema