MARKETING & MEDIA
„Fixpunkt und Highlight für die Branche” © Katharina Schiffl
© Katharina Schiffl

Redaktion 17.11.2017

„Fixpunkt und Highlight für die Branche”

Die Effies wurden zum 33. Mal verliehen – IP-Boss Walter Zinggl begrüßte als neuer IAA-Präsident die Gäste.

Zum ersten Mal begrüßte Walter Zinggl als neuer IAA-Präsident rund 500 Gäste aus Werbung, Medien und werbetreibender Wirtschaft zur Verleihung der begehrten Effie Awards des Austrian Chapters der International Advertising Association (IAA) im Gartenbaukino in Wien.

Unter dem Motto „Ein Effie ist für immer” konnten anlässlich der 33. Effie Gala aus 60 Einreichungen zehn Kampagnen ausgezeichnet werden. Neben fünf Effies in Bronze, zwei in Silber und drei in Gold gab es dieses Jahr auch wieder einen Effie in Platin. Markus Breitenecker zeigte sich begeistert und stolz von seiner Wahl zum Marketer des Jahres. Nach der Award-Verleihung ging es zum ausgiebigen Feiern in die Kasematten des Palais Coburg.
„Es ist natürlich eine besondere Freude, wenn eine Präsidentschaft mit so einer tollen Veranstaltung beginnt”, freut sich IAA Präsident Walter Zinggl. „Die Effie Gala ist immer ein Fixpunkt und Highlight für die Branche – umso schöner ist es, der Gastgeber dieses wundervollen Abends zu sein. Ohne unsere Sponsoren wäre die Ausrichtung eines solchen Events nicht möglich, daher gilt ihnen mein besonderer Dank.”
Der IAA Effie Award zählt zu den weltweit anerkanntesten Auszeichnungen der Kommunikationsbranche. Unabhängig von Größe und Marktposition, werden die eingereichten Kampagnen vor allem auf das günstige Verhältnis zwischen Aufwand und Wirkung, d.h. auf ihre besondere Effizienz, beurteilt.

Besondere Effizienz

2017 wurden zehn Kampagnen in vier Kategorien ausgezeichnet. Die Kategoriesponsoren ­Kurier (Konsumgüter Food & Beverage), Rewe (Handel), Horizont (Dienstleistung) und OMV (Soziales) waren von den Projekten mehr als beeindruckt und freuten sich offenkundig mit „ihren” Gewinnern. Manner überzeugte die Jury mit der eindrucksvollen Performance seiner individuell anpassbaren Schleife für Geschenkpackungen und wurde mit Platin veredelt.

Erster Publikumspreis

Besonderen Anklang fand der von der ORF TVthek ins Leben gerufene Publikumspreis „IAA Audience Award”, bei dem die Gäste vor Ort online für ihr favorisiertes Projekt voten konnten. Den ersten „IAA Audience Award” konnte die SR1 Werbeagentur aus Kärnten für ihr Projekt „Pistenraupe” entgegennehmen.

Der Marketer des Jahres, Markus Breitenecker, der erste männliche Preisträger nach fünf Jahren, ist Gründer des österreichischen TV-Senders Puls 4 und Geschäftsführer von ProSiebenSat.1Puls 4. Mit Enthusiasmus und innovativen Ideen trug er erheblich zur Integration von Privat-TV in den technischen Verbreitungsebenen Kabel-TV und DigiSat bei und unterstützte damit die Etablierung des privaten TV-Markts maßgeblich.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema