MARKETING & MEDIA
FPÖ-Medienverhandler Jenewein schimpft über linken "Agitprop" im ORF © Parlamentsdirektion / Photo Simonis

Der FPÖ-Abgeordnete Hans-Jörg Jenewein kritisiert den ORF.

© Parlamentsdirektion / Photo Simonis

Der FPÖ-Abgeordnete Hans-Jörg Jenewein kritisiert den ORF.

Redaktion 21.11.2017

FPÖ-Medienverhandler Jenewein schimpft über linken "Agitprop" im ORF

Der Anlass für die Kritik war "Im Zentrum" zum Thema Sozialdemokratie.

WIEN. Der FPÖ-Abgeordnete Hans-Jörg Jenewein hat am Montag den ORF scharf attackiert. Anlass war die Ausgabe von "Im Zentrum" am Sonntagabend zum Thema Sozialdemokratie. Jenewein empörte sich danach über eine "Propagandaveranstaltung neomarxistischer Agitatoren". Er verhandelt bei den aktuellen Regierungsgesprächen das Medienkapitel mit.

Jenewein kritisierte sowohl die Themenwahl, denn seiner Ansicht nach handelt es sich bei der Sozialdemokratie um eine "veraltete Ideologie", als auch die Gästeliste. "Warum der ORF hier fast eine Stunde Sendezeit für ein derart absurdes Schmierenstück zu Verfügung stellt, ist jedenfalls diskussionswürdig", schrieb er in einer Aussendung. Die ORF-Information werde "zunehmend zu einer Spielwiese für linke Politagitatoren". (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema