MARKETING & MEDIA
Gegen die Spaltung © Jung von Matt/Donau (3)

Die Caritas-Kampagne ist dank der Unterstützung von Partnern u.a. in Print und Outdoor zu sehen.

© Jung von Matt/Donau (3)

Die Caritas-Kampagne ist dank der Unterstützung von Partnern u.a. in Print und Outdoor zu sehen.

Redaktion 14.10.2016

Gegen die Spaltung

Die neue Caritas-Kampagne von Jung von Matt/Donau stellt das „Wir” vor das „Ich” und das „Gut” vor das „Böse.”

WIEN. „Das Land ist gespalten” – diese Headline erreicht uns über die Zeitungen, das Fernsehen, das Internet. Spaltung. Gut und Böse. Wir und die Anderen. Willkommens- versus Abschiedskultur. Mit einer neuen Werbekampagne möchte die Caritas ein Gegengewicht zu Angst, Hass und Egoismus schaffen und setzt dabei auf Zusammenhalt.

Die Zukunftsangst der Österreicher ist gestiegen. Diese beinhaltet die Angst vor der eigenen Pflegebedürftigkeit, Arbeitslosigkeit, aber auch die Angst vor einer immer komplexer werdenden Welt. Die Reaktionen sind häufig Egoismus und sogar ­Hetze.  Mit dem Slogan „Wir ist größer als ich” repräsentiert man nicht nur die Haltung der Caritas, sondern man versucht auch diese Haltung in der Gesellschaft zu stärken.

Kooperieren ist menschlich

„Wir glauben als Caritas zutiefst daran, dass gemeinsam mehr entsteht, und wollen die Öster-reicherinnen und Österreicher dazu einladen, darüber nachzudenken: Ist für mich Liebe grö-ßer als Hass? Bin ich öfter mutig oder ängstlich, wenn ich auf den kommenden Tag schaue?

Kooperieren ist zutiefst menschlich, daran wollen wir glauben. Und auch, dass Österreicherinnen und Österreicher die Gemeinschaft suchen. Wir zeigen auf, welche positiven Wirkungen und welche Kraft Zusammenhalt für jeden bringt. Zusammenhalt drückt die Überwindung der Gleichgültigkeit aus”, so Angelika Simma, Kommunikationsleiterin der Caritas ­Österreich.

Online-Involvierung geplant

Die Kampagne startete am 13. Oktober mit österreichweiten Print-Sujets, einem TV- und Hörfunkspot; parallel dazu ist eine Online-Involvierungskampagne geplant, die es möglich machen soll, das „Wir” auch auf Social Media in den Vordergrund zu stellen.

Verantwortlich für die Kampagne zeichnet die Agentur Jung von Matt/Donau; Martin Radjaby-Rasset: „Für uns ist es eine große Freude, für eine so wichtige Organisation wie die Caritas und ihre Themen einen kreativen Beitrag zu leisten. Besonders hervorzuheben ist der Open Campaigning-Ansatz der neuen Kampagne, der seine Spielfähigkeit in den kommenden Jahren zeigen wird.” (lsx)

Erfahren sie mehr über Agenturen hier auf xpert.network.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema