MARKETING & MEDIA
Ideen von da draußen © Thomas Suchanek (2)

Background TEDxVienna ist eine Wiener Non-Profit-Community, die sich die lokale und internationale Wissensvermittlung zum Ziel gesetzt hat. www.tedxvienna.at

© Thomas Suchanek (2)

Background TEDxVienna ist eine Wiener Non-Profit-Community, die sich die lokale und internationale Wissensvermittlung zum Ziel gesetzt hat. www.tedxvienna.at

PAUL CHRISTIAN JEZEK 16.09.2016

Ideen von da draußen

TEDxVienna Out There holt Event-Visionen ins Wiener Volkstheater: ­dunkle Materie, Zeitreisen, afrikanische Hoffnungsmärkte und mehr.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Mit der siebten Jahres­konferenz widmet sich TEDxVienna 2016 dem Thema „Out there”/„Da draußen” und stellt damit den menschlichen Forscherdrang in den Vordergrund.

Rund 1.000 Besucher werden im Rahmen mehrerer Themenblöcke den Vorträgen internationaler Sprecher lauschen. Diese widmen sich verschiedenen Gebieten, sollen inspirieren und das Publikum zum Nachdenken anregen. Dieses Jahr haben sich die Kuratoren für das anspruchsvolle Thema „Out There” entschieden. Es geht dabei darum, neuartige Ideen, die vielleicht noch in weiter Ferne scheinen, zu präsentieren und von „da draußen” zum Greifen nahe auf die TEDxVienna-Bühne des Volkstheaters zu holen.

Unendliche Weiten

Katherine Freese – renommierte Astrophysikerin, Direktorin des Nordita, Nordic Institute für Theoretical Physics in Stockholm und Gastdozentin für Physik an der Stockholm University – nimmt die Besucher in ihrem Vortrag auf eine Entdeckertour ins All mit. Sie präsentiert ihre Forschung zu theoretischer Elementarteilchenphysik und versucht zu erklären, welche Rolle die dunkle Materie und dunkle Energie bei der Expansion des Universums, dem Big Bang, gespielt haben.

Ronald Mallett, Professor für theoretische Physik an der University of Connecticut, dessen Know-how u.a. Einsteins Relativitätstheorie umfasst, wird der Frage auf den Grund gehen, ob und wie Zeitreisen in der Zukunft möglich sein wird, und welchen Hürden sich Forscher auf diesem Gebiet noch stellen müssen.

Aufstrebende Märkte

Der Österreicher Marcello Schermer ist ein Jahr lang durch ­Afrika gereist, um die besten und vielversprechendsten Unternehmer des Kontinents zu finden. Auf seiner Reise lernte er aber nicht nur neue Orte, neue Kulturen und neue Leute kennen: Durch den Aufbau eines lokalen und regionalen Entrepreneurship- Ökosystems entdeckte er das Potenzial, das in diesem Erdteil steckt.

Seine Arbeit zeigte ihm, dass jedes Land neue, spannende Facetten in sich birgt und ein längerer Aufenthalt in diesen Ländern auch Vorurteile entkräften kann. Bei TEDxVienna Out There erzählt er von seinen Erfahrungen und bietet einen Einblick in jene Märkte, die in Zukunft für Furore sorgen könnten.

Auf Street Art-Spuren

Die US-amerikanische Fotojournalistin Martha Cooper fotografiert seit 1978 Kunst im städtischen Raum und machte 1980 die ersten Fotos eines Phänomens, das heute als Breakdance bekannt ist; sie schuf somit die ersten Dokumente, die darüber berichten. Zudem gelten ihre frühen Fotografien der New Yorker Subway Graffitis heute noch als wegweisend für die weltweite Verbreitung der Street Art-­Bewegung.

Cooper wird am 22. Oktober im Volkstheater auf der Bühne stehen und von ihren Erfahrungen in der Street Art-Szene berichten.
TEDxVienna Out There verspricht mit dem internationalen Lineup ein voller Erfolg zu werden. Weitere Sprecher und Performer kommen noch hinzu. Die Konferenz wird u.a. durch die Unterstützung von ING-DiBa, karriere.at, UPC Business und Vector Austria ermöglicht.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema