MARKETING & MEDIA
In real erfahrbaren Welten © Daniel Mikkelsen

Team Marcus Wild, Geschäftsführer Ideal, gemeinsam mit Petra Hajosi, Client Service-­Direktorin Ideal.

© Daniel Mikkelsen

Team Marcus Wild, Geschäftsführer Ideal, gemeinsam mit Petra Hajosi, Client Service-­Direktorin Ideal.

Gianna schöneich 01.12.2017

In real erfahrbaren Welten

Die Agentur Ideal Live Marketing feiert heuer 15-jähriges Jubiläum und darf sich mehr als nur einmal erfolgreichste Agentur nennen.

••• Von Gianna Schöneich

2017 hat die Agentur Ideal Live Marketing beim Staatspreis Marketing, dem Austrian Event Award und dem VAMP Award richtig abgeräumt. Zehn Preise sind bei der Ideal Award-Sammlung hinzugekommen, und so hält man derzeit bei über 40 Awards, die man größtenteils in den letzten drei Jahren gewonnen hat. Heuer feiert Ideal außerdem sein 15-jähriges Jubiläum.

Kein Lucky Shot

„Awards sind in unserer Branche eine objektive Benchmark-möglichkeit. Eine Expertenjury bewertet und misst neutral ein Konzept und dessen Umsetzung. Wenn eine externe Jury ein Konzept auf seinen Inhalt, seine Input-Output-Relation, seinen Erfolg hin bewertet, hat das Gewicht. Kunden bietet das eine sehr gute Orientierung. Ich bin sehr stolz, dass es bei uns nicht diesen einen Lucky Shot gab, sondern dass wir mehr als 40 Awards erhalten haben, was unsere Kontinuität bestätigt”, sagt Marcus Wild, Inhaber und Geschäftsführer von Ideal Live Marketing. Für den Event Award sind die Preisträger bereits ausgelobt – Ideal wird mit vier Preisen nach Hause gehen.

In 15 Jahren keinen Misserfolg

Auf die Frage, ob bei Ideal auch mal etwas danebengeht, antwortet Wild: „Wir bringen unsere Ideen auf den Boden – das ist unser Job. Wir haben Inszenierungen entworfen, reale und real mit allen Sinnen erfahrbare Darstellungen von Markenwelten in einer Art, wie sie davor noch nicht realisiert wurden, konzipiert – in Wien nicht, in Österreich nicht und sogar weltweit nicht. Wir haben z.B. erstmalig in Österreich eine 26 Meter-Kugel mit Traglufttechnik aufgestellt und mit einem 360 Grad-Content bespielt, der innen und außen zu sehen war, oder weltweit erstmalig im B2B-Bereich 3D-Mapping auf Artisten in Bewegung umgesetzt, um die Markenstory unseres Kunden zu erzählen.”

Außerdem realisierte Ideal eine Indoor-Rollercoaster-Fahrt, um dem Galapublikum das Spar Logistikzentrum Ebergassing zu präsentieren – eine Station der Fahrt war ein Ballett von menschlichen Tänzern zusammen mit sich selbst steuernden Robotern. „Wir haben unsere kreativen Ideen, die bereits auch ‚fantastische, aber nicht realisierbare Luftschlösser' benannt wurden, aber allesamt tatsächlich realisiert – und dafür eben viele Awards gewonnen. Und darum geht es eigentlich: am Punkt da zu sein, zu performen, das präsentierte Konzept einwandfrei zu realisieren. Wir haben keine zweite Chance und können zurück an den Zeichentisch gehen. Wir müssen hier und jetzt live liefern. Unsere Kunden vertrauen uns teilweise ihre wichtigsten Momente der Firmengeschichte und große Budgets an – und das ist eine große Verantwortung, der wir uns gern stellen. Wir enttäuschen unsere Kunden nicht. Im Gegenteil: Zumeist übertrifft die Umsetzung noch die hochgesteckten Erwartungen” sagt Wild.
„Wir dachten nicht, dass die Umsetzung des Konzepts auch nur annähernd so spektakulär wie die Darstellung in der Präsentation sein konnte, und das hätte schon vollkommen genügt. Die Realisierung war aber dann sogar noch großartiger!”, so Alois Huber, Geschäftsführer Spar Wien, Niederösterreich und nördliches Burgenland, über die Logistikeröffnung.
„Wenn wir also Wege gehen, die noch niemand beschritten hat, sichern wir uns gut ab und arbeiten wie immer mit größter Sorgfalt – in 15 Jahren gab es noch keinen Misserfolg”, ergänzt Petra Hajosi, Client Service-­Direktorin.

15 – nein, 25 Jahre!

Eigentlich feiert Ideal heuer ihr 25-jähriges Jubiläum, denn die Geschichte der Agentur beginnt bereits 1992, als man unter dem Label „Clubnacht Schönbrunn” rauschende Parties veranstaltete. Organisator dieser ist Gilbert Leeb, 1997 gesellen sich Marcus Wild und Michael Gröss dazu; der ORF wird auf das junge Kollektiv aufmerksam und beauftragt es im Jahr 2000 mit den Taxi Orange Aftershow Parties. 2002 wurde die Ideal Live Marketing GmbH gegründet und man setzte bereits 100 Veranstaltungen wie das Weisse Fest im Kursalon, um. 2004 wurde mit zwei weiteren Freunden – Günter Knotzer und Daniel Mladenov – die Palais Auers­perg Events Gmbh gegründet, 2006 wird die Kultdiskothek U4 nach einem halbjährigen Dornröschenschlaf übernommen und wachgeküsst, 2007 wird die ­Ideal Eventgastro gegründet.

Bereits 2004 erweitert Wild das Portfolio neben Public Events auf Live-Kampagnen und B2B-Events, erwirbt 2012 die Anteile seiner Freunde, mit denen er bis heute erfolgreich u.a. das U4 betreibt, und entwickelt die Agentur konsequent in Richtung Live Marketing, Qualität und Branchenprimus weiter. Im Jubiläumsjahr 2017 wird Client Service-Direktorin Petra Hajosi Gesellschafterin der Ideal Live Marketing Gmbh.

Von Event zu Live Marketing

Den Paradigmenwechsel der Branche vom handwerklichen „Event-Management” über das schon mit Marketingstrategien aufgeladene „Event-Marketing” hin zum heutigen State of the Art, dem „Live-Marketing”, hat Ideal von Anfang an wesentlich mitgetragen und aktiv mitgestaltet. „Uns war von Anfang an klar, dass dieses so kostenintensive, aber zugleich impactstarke Werkzeug ‚Live-Events' ohne Kommunikation davor, währenddessen und danach viele Möglichkeiten nicht ausschöpft”, so Wild. Und als Veranstalter des vorigen Jahrtausends lernte Ideal, von der Pike auf gesellschaftliche Trends früh zu erkennen, Zielgruppen zuzuordnen und in attraktive Eventformate zu fassen, diese zielgruppengenau zu kommunizieren, zu hypen und Menschen hinzubewegen, Communities und Credibility aufzubauen, „sodass Menschen uns ihre Freizeit und Geld anvertrauen, Brands lieben lernen”, sagt Wild. „Wir waren damals Influencer ohne Facebook, YouTube und Instagramm und sind es mit diesen Tools verstärkt auch heute noch.” Hajosi ergänzt: „Bei uns geht es darum, Menschen zu erreichen, zu bewegen und zu berühren – und das nicht nur physisch, sondern auch emotional.”

Gebührend gefeiert

„Wir haben 2017 eine Struktur geschaffen, die unglaublich viel umsetzen kann. Wir hatten ein gutes erstes Halbjahr und ein bombastisches zweites Halbjahr. Für 2018 sieht es ebenfalls sehr gut aus. Ich hätte damals bei der Agenturgründung niemals gedacht, dass es so gut und erfolgreich läuft wie jetzt – das hätte ich als größenwahnsinnig empfunden.”

Die Awards hat sich Ideal mehr als nur verdient, und aus gutem Grund wurde am Donnerstag mit den „500 engsten Freunden” in der Disko U4 gebührend gefeiert. „15 Minutes of Fame” gönnte Wild sich und seinem Team – absolut gerechtfertigt! Und der Abend bewies einmal mehr: Bei Ideal werden Geschichten nicht nur erzählt, sie werden erschaffen und erlebt.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema