MARKETING & MEDIA
Ipsos neu in Wien © Ipsos

Laurence Stoclet (Group CFO), Radek Jaluvka (CEO CE), Karoline Sederl-Bartosch und Didier Truchot.

© Ipsos

Laurence Stoclet (Group CFO), Radek Jaluvka (CEO CE), Karoline Sederl-Bartosch und Didier Truchot.

Redaktion 25.11.2016

Ipsos neu in Wien

Die internationalen Markt- und Meinungsforscher von Ipsos haben ein Büro in Wien eröffnet.

WIEN. Seit Anfang November ist Österreich um ein Markt- und Meinungsforschungsinstitut reicher. Das 1975 in Paris gegründete Institut Ipsos zählt mittlerweile zu den Top Drei weltweit und ist mit über 16.000 Research-Experten auf 88 Standorten auf allen fünf Kontinenten vertreten.

Zur Eröffnung des Wiener Büros in der Rotenturmstraße im ersten Bezirk kam auch Gründer Didier Truchot. „Wir sind stolz darauf, seit über 40 Jahren Markt- und Meinungsforschung zu betreiben. Unser Ziel ist es, Ipsos zum Partner all derjenigen zu machen, die ihre Zielgruppe, Märkte und die sich rasch entwickelnde Welt wirklich verstehen wollen”, sagte Truchot.
Das Wiener Büro wird von ­Karoline Sederl-Bartosch geleitet, die bereits langjährige Berufserfahrung in internationalen Werbeagenturen mitbringt.

Substanz, Sicherheit, …

„Wir wollen überzeugen durch Fokussierung auf unsere Kunden und deren Wünsche, durch Spezialisierung und Fachkenntnis. Mit Begeisterung, Engagement und Innovation. Und das in enger Zusammenarbeit mit Ipsos international und insbesondere mit Ipsos Prag”, sagt Sederl-Bartosch; die kundenorientierte Arbeitsweise beschreibt sie mit den „4S” von Ipsos: Substanz, ­Sicherheit, Simplizität und Schnelligkeit. Dabei würden nicht nur alle Instrumente der klassischen Markt- und Meinungsforschung, sondern auch innovative Zugänge zum Einsatz kommen, indem vor allem die tatsächlichen Kundenbedürfnisse berücksichtigt werden.

Die Researcher führen jährlich bis zu 70 Mio. Interviews und Konsumentenbefragungen für ihre mehr als 5.000 Kunden weltweit. Laufend werden neue Methoden und Technologien erarbeitet, die zum Beispiel App-basierte Forschungen sowie Datenerhebungen nahezu in Echtzeit ermöglichen. (nn)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema