MARKETING & MEDIA
Jahresbeginn mit Kaffee und Charity © Espressomobil

Das Espressomobil ist ein mobiler coffee-to-go-Anbieter.

© Espressomobil

Das Espressomobil ist ein mobiler coffee-to-go-Anbieter.

Redaktion 17.02.2017

Jahresbeginn mit Kaffee und Charity

Aigner PR betreut Projekte für Espressomobil und die Make-A-Wish Foundation.

WIEN. Im Jahr 2012 wurde das Kaffee-Start-up Espressomobil gegründet. Aigner PR unterstützt das Unternehmen bei der Expansion ins deutschsprachige Ausland. Auf Basis eines Franchise-Modells will Österreichs erster mobiler coffee-to-go-Anbieter in den nächsten drei Jahren in neun europäischen Städten durchstarten.

Berlin, Hamburg, München, Zürich und Basel stehen im ­D-A-CH-Raum oben auf der Prioritätenliste. „Dabei können wir PR-technisch mit dem Agentur-Netzwerk der Comvort Group optimal unterstützen”, so Peter Aigner, Geschäftsführer Aigner PR. Die Agentur ist seit 2009 Mitglied des weltweiten Networks inhabergeführter Agenturen, richtete 2015 das Annual Meeting in Wien aus und gewann im Herbst 2016 den Noble Prize Award, der jährlich für die Agentur vergeben wird, die im abgelaufenen Jahr den Netzwerk-Gedanken am besten umgesetzt hat. Auch im Charity-Bereich engagiert sich Aigner PR und begleitet die Make-A-Wish Foundation bei den Vorbereitungen für das große Geburtstagsfest anlässlich zum 20-jährigen Jubiläums in Österreich.

1.000 Wünsche kranker Kinder

In diesen Jahren konnte die ­karitative Organisation über 1.000 Herzenswünsche schwerkranker Kinder erfüllen – der Jubiläumsevent wird im April stattfinden und setzt auf ein Entertainment-Programm auf Ossi Schellmanns Summerstage.

Neu im Programm von Aigner PR ist auch ein Starter-Package für Unternehmen zum Fixpreis; dieses beinhaltet die Erstellung eines Factsheets mit Basis-Infos und handlungsrelevanten Emergency Guidelines.
„Jede Firma oder Organisation sollte zumindest kurz und kompakt erklären können, wer man ist, was man tut und wo man seinen USP für die Gesellschaft sieht”, erklärt Aigner. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema