MARKETING & MEDIA
Jetzt haben wir den Kaffee © DM&B (2)

Zwischen den Wahlplakaten finden sich Sujets mit der Packung von Julius Meinl.

© DM&B (2)

Zwischen den Wahlplakaten finden sich Sujets mit der Packung von Julius Meinl.

Redaktion 08.04.2016

Jetzt haben wir den Kaffee

Demner, Merlicek & Bergmann mischt gemeinsam mit dem Kunden Meinl den Wahlkampf mit Kaffee-affinen Sprüchen etwas auf und haucht ihm Leben ein.

WIEN. Julius Meinl hat sich mit seinem Spitzenkandidaten „Präsident” zum Ziel gesetzt, die bislang nur dahinplätschernden Aktivitäten zur Bundespräsidentenwahl 2016 kreativer und poetischer aufzuladen. Um das zu erreichen, werden alle Bürger animiert, eigene, möglichst poetische Wahlslogans zu kreieren und auf PayWithAWahlspruch.at einzugeben.  Die ersten 1.000 Slogans können eine Packung Julius Meinl Präsident gewinnen.  Das Besondere daran: Die originellsten Sprüche werden in Anzeigen in der Zeitung veröffentlicht. Schwerpunkt der Kampagne sind aber die Plakatsujets, die überall in Österreich auf Großflächen neben jenen der Präsidentschaftskandidaten hängen.

Tanja Falter, Marketingleiterin von Julius Meinl: „Nach unserem erfolgreichen Event ‚Pay with a Poem' freuen wir uns jetzt darauf, die Österreicher mit der Kampagne #PayWithAWahlspruch weiter zu inspirieren. Es ist uns dabei ein großes Anliegen, Menschen im Sinne unserer Positionierung ‚­Julius Meinl.  Inspiriert Poeten seit 1862.' für Poesie und Kultur zu ­begeistern, aber sie auch anzu­regen, selbst poetisch aktiv zu ­werden.” Mariusz Jan Demner zur Kampagne: „Bisher beklagt man allseits einen ‚Pensionistenwahlkampf', der nicht auf Touren kommt. Das ist geradezu eine Einladung, einzugreifen und mit etwas Koffein kreativ aufzumischen. ”

Erfahren sie mehr über Demner, Merlicek & Bergmann hier auf xpert.network.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema