MARKETING & MEDIA
Kommunikativ © GPK

Markus Gruber Geschäftsführer von GPK, initiierte mit den Millstätter Gesprächen eine neue politisch unabhängige Netzwerk­veranstaltung.

© GPK

Markus Gruber Geschäftsführer von GPK, initiierte mit den Millstätter Gesprächen eine neue politisch unabhängige Netzwerk­veranstaltung.

Skender Fejzuli 09.06.2017

Kommunikativ

Die Agentur GPK setzt auf Werbung, Event und Publishing und bot 2017 die Bühne für die Premiere der Millstätter Gespräche.

••• Von Skender Fejzuli

MILLSTATT. Mit den 1. Millstätter Gesprächen hat Markus Gruber, Geschäftsführer von GPK, 2017 eine neue, politisch unabhängige Netzwerk-veranstaltung mitinitiiert. Sie konzentriert sich jährlich auf die nichtökonomischen Grundlagen der Wirtschaft. Das pro bono-Projekt startete im Mai mit großem Erfolg: 150 Diskutanten erörterten mit den Keynote-Speakern , Aufsichtsratspräsident Russian Machines, Martin Rhonheimer, Professor der Universität Santa Croce, Andreas Ludwig, CEO der Umdasch Group, um nur einige zu nennen, den Einfluss von Kultur und Religion auf Wirtschaft. Mit dabei auch die Wirtschaftslandesräte und Harald Mahrer aus der Bundesregierung.

Spezialisierte Kompetenz

Den Millstätter Wirtschaftsgesprächen liegt neben dem Generalthema auch eine zweite Idee zugrunde: „Wir vernetzen die Netzwerke und brechen ihren Innenfokus auf. Einmal im Jahr größer denken und gemeinsamer agieren. Gleich zehn Netzwerke schlossen sich der Idee an – besser kann man nicht starten. Ich freue mich schon auf die 2. Millstätter Wirtschafts­gespräche am 3. und 4. Mai 2018!”

Die 1991 gegründete Agentur GPK beschäftigt sich mit ihren 34 Mitarbeitern (zwei mehr als im Vorjahr) mit Leidenschaft mit Ideen wie den Millstätter Wirtschaftsgesprächen und vereinigt unter einem Dach drei Angebote: GPK Advertising mit dem Fokus auf den öffentlichen Sektor, GPK Event als einer der großen Live-Anbieter Österreichs und der hauseigene Career-Verlag mit langjährigen Bestsellern im Bereich Erfolg und Karriere.
GPK Event deckt die großen Live-Segmente ausgezeichnet ab und hat ihre Kunden in allen Branchen. GPK Advertising wiederum punktet mit ihrer langjährig entwickelter Expertise im Public Sector: „Wir machen Anliegen erfolgreich. Und wir sind diskret und partnerschaftlich.” GPK setzt ihr Motto „Weil es wichtig ist” für große Öffentliche wie z.B. das Bundesheer, die Wirtschaftskammer, den Apothekerverband, das Kuratorium Sicheres Österreich oder das ­Familien- und das Verkehrsministerium um. Gesamt beschreibt der GPK-Geschäftsführer die Arbeit in den GPK-Spezialthemen als gleichermaßen erfüllend und fordernd. „Radikale Marktschwankungen nach oben oder unten gibt es nicht, der öffentliche Sektor war und bleibt preissensibel, und die notwendige Kontinuität in den Teams ist für alle Beteiligten von Nutzen.”

Geballtes Know-how

Neben den beiden GPK-Agenturen gelingen dem hauseigenen Career-Verlag in beeindruckender Regelmäßigkeit Bestseller um erfolgreiche Entscheidungen: Der „Akademiker-Guide” in seiner 28. Ausgabe mit einer Auflage von über 20.000 pro Jahr ist die wichtigste Orientierungshilfe für Jungakademiker nach der Uni.

Der „Maturanten-Guide”, in der 12. Ausgabe mit über 40.000 Auflage, bereitet die Maturanten auf die wichtigsten Themen nach der Maturareise vor.
Die von HR-Fachleuten als führend geltende Studie „Best Recruiters” ist eine weitere Erfolgsstory von GPK; die in Thema und Design weltweit einzigartige Studie untersucht jährlich die Recruitingqualität der 1.500 größten Arbeitgeber in Österreich, Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz anhand von 133 Kriterien.
Gruber weiß auch, warum die Studie so wichtig ist: „Für die richtigen Mitarbeiterinnen braucht es ausgezeichnete Recruitingqualität, sie macht den Unternehmenserfolg aus. Ich komme gerade aus Zürich, wo wir den fünften Durchgang der Studie für Schweiz und Liechtenstein präsentierten und von der HR-Szene wieder mit offenen Armen empfangen wurden. Weiter geht’s mit Nr. 8 im November für Österreich und Nr. 7 im kommenden Jänner für Deutschland.”
Best Recruiters ist mittlerweile aus der HR-Branche im D-A-CH-Raum nicht mehr weg zudenken. Dazu macht Gruber auch zwei Ankündigungen: „Eine wird uns allen viel Spaß machen: Wir sammeln ungewöhnliche Recruitingerfahrungen und stellen sie im November mit einem Buch als leichte Kost für HR-Schwerarbeiter zur Verfügung. Senden auch Sie mir Ihr Erlebnis an . Und im kommenden Frühjahr geht es wieder ernst weiter: Da bringen wir das erste ‚D-A-CH-Handbuch Recruiting' heraus.”

Gute Aussichten

„Wir freuen uns über 2016, und für heuer und nächstes Jahr schaut es auch schon recht gut aus. Das gilt für GPK-Event, das gilt für GPK-Advertising und das gilt für den Career-Verlag. Wir werden in allen drei ­Bereichen weiter wachsen”, blickt Gruber in die Zukunft auf Basis langfristiger Verträge und der GPK-eigenen Innovationsfreude.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema