MARKETING & MEDIA
Magazin „Südwind” droht Einstellung © Südwind-Magazin
© Südwind-Magazin

Redaktion 16.12.2016

Magazin „Südwind” droht Einstellung

WIEN. Dem Südwind-Magazin droht das Aus. Die dem Außenministerium unterstellte Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit ADA (Austrian Development Agency) stoppt nach Angaben des Südwind-Managements mit Ende Dezember die finanzielle Unterstützung der Publikation.

Das seit 37 Jahren erscheinende Magazin steht damit vor der Einstellung. Am Montag startet die Zeitschrift daher auf seiner Internet-Seite eine Petition zur Fortführung des Titels.

„Schwer nachvollziehbar”

Das Magazin für Entwicklungspolitik wurde 1979 mit Unterstützung des Außenministeriums gegründet.

Den kurzfristig angesetzten Förderstopp begründete die ADA nun mit dem EU-Beihilfenrecht und möglichen Wettbewerbs­verzerrungen.
„Es ist schwer nachvollziehbar, wie die Förderung der Verbreitung von Informationen und Wissen über weltweite Entwicklungen den Handel zwischen den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union verzerrt”, meint Südwind-Geschäftsführer ­Herwig Adam dazu. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema