MARKETING & MEDIA
Marketer im digitalen Dilemma © Panthermedia.net/Wavebreakmedia ltd
© Panthermedia.net/Wavebreakmedia ltd

Redaktion 18.11.2016

Marketer im digitalen Dilemma

MÜNCHEN. Ein Dilemma: Der Einfluss des Marketings auf die generelle Unternehmensausrichtung sinkt in Europa. Dennoch sehen sich die Marketingentscheider vermehrt in der Verantwortung, den Umsatz ihres Unternehmens weiter anzukurbeln. Dies ist das Ergebnis des aktuellen „Digital Roadblock Report 2016”, den die Marktforscher von Edelman Intelligence im Auftrag von Adobe umgesetzt haben. Befragt wurden im Rahmen dieser europäischen Studie mehr als 1.300 Marketingverantwortliche in Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Der fortschreitende digitale Wandel stellt die Marketer demnach vor eine echte Herausforderung. Bei vielen von ihnen kommt angesichts der schwindenden Einbindung in die Unternehmensentscheidungen bei gleichzeitig wachsendem Handlungsdruck Nervosität auf. Im Fokus der Veränderungen sehen die befragten Entscheider in erster Linie ihre Kunden und deren gesteigerte Anforderungen an das Marketing. 44% der Marketer etwa machen sich ernsthaft Sorgen, ob ihre Fähigkeiten ausreichen, um die Herausforderungen des digitalen Wandels zu meistern. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema